Europatag am 9. Mai 2021

„Zu Hause in Europa“ wird am Sonntag, 9. Mai 2021, der Europatag gefeiert. Pandemiebedingt laden die Vertretung der Europäischen Kommission und das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Berlin zu einer hybriden Veranstaltung. Aus der Ausstellung „Erlebnis Europa“ im Europäischen Haus in Berlin wird über die Themen Green Deal, Digitalisierung und Europa in der Welt diskutiert. Zuschauer zu Hause können sich mit ihren Fragen in den Livestream und damit in die Diskussionen einbringen. Schon jetzt können unter fragen@zu-hause-in-europa.de Fragen und Statements gesendet werden.

Zu Gast sind beim Thema Green Deal ab 10 Uhr die Fridays-for-Future-Aktivistin Helena Marschall, EU-Parlamentsabgeordnete Delara Burkhardt, Christian Holzleitner aus der Generaldirektion Klimapolitik der EU-Kommission und Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium. Die Gäste diskutieren über die von der Europäischen Union vorgelegte Strategie, Treibhausgasemissionen zu reduzieren und Wachstum von der Ressourcennutzung abzukoppeln und über Fragen zur gerechten Gestaltung des Übergangs zu einer klimaneutralen Gesellschaft.

Um 11:30 Uhr geht es um Digitalisierung. Bei diesem Themenblock kann das Publikum Fragen zum Schwerpunkt „Empowerment: was digitale Technologien für eine gerechte und offene Gesellschaft leisten können“ stellen. Unsere Podiumsgäste, der Europaabgeordnete Martin Schirdewan, Renate Nikolay, Kabinettschefin von EU-Justizkommissarin Věra Jourová, Alexander Sängerlaub, Gründer des Thinktank futur eins sowie Maisha-Maureen Auma, Professorin für Diversity Studies an der Pädagogischen Fakultät der Hochschule Magdeburg-Stendal, derzeit Gastprofessorin an der TU Berlin, beantworten Ihre Fragen zur digitalen Teilhabe.

EU-Parlamentsabgeordneter David McAllister, Staatssekretär Miguel Berger aus dem Auswärtigen Amt und die Vorsitzende des Thinktanks Polis180, Jule Könneke, diskutieren ab 13 Uhr über Europa in der Welt. Sie sprechen u.a. darüber, wie Europa seine Zukunft im internationalen Wettbewerb eigenständig und selbstbestimmt gestalten und globale Standards setzen kann.

Ergänzt werden die Panel-Diskussionen um Impulse von Experten, Umfragen und erklärenden Einspielfilmen.

Unter www.zu-hause-in-europa.de werden die Livestreams zu sehen sein. Später am Abend gibt es dann nochmal einen Zusammenschnitt der Diskussionsrunden.

10:00 – 11:00 Uhr: Diskussion zum Green Deal

11:30 – 12:30 Uhr: Diskussion zur Digitalen Teilhabe

13:00 – 14:00 Uhr: Diskussion zu Europa in der Welt