Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote

Europe-Direct Veranstaltungen

Kursangebote / Sonderrubrik / Europa

Seite 1 von 2

Deutsch-russischer Arbeitskreis

( ab 06.02.2018, 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum A )

Der deutsch-russische Arbeitskreis ist eine Plattform für alle, die die russische Sprache sprechen und die sich für die russischsprachige Kultur interessieren. Dank des ehrenamtlichen Engagements ist es uns gelungen, Gleichgesinnte mit ins Boot zu holen und wir freuen uns über weitere Interessent/innen. Gemeinsam werden Ideen für diverse Aktivitäten gesammelt, entwickelt und umgesetzt, dazu gehören Exkursionen sowie Feste, die ihren kulturellen Ursprung in Osteuropa haben.

Alle, die sich aktiv bei der Vorbereitung und dessen Durchführung beteiligen oder nur die „kleinen Feste für die Seele“ erleben möchten, sind herzlich eingeladen!

Deutsch-Afghanischer Arbeitskreis (Neu)

( ab 09.02.2018, 15.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum B )

Der deutsch-afghanische Arbeitskreis bietet afghanischen Zuwanderern Unterstützung im deutschen Lebensalltag und Hilfe beim Lernen der deutschen Sprache. Darüber hinaus bietet er interessierten Deutschen Informationen über die afghanische Gesellschaft und Kultur. In gemütlicher Atmosphäre kann man sich gegenseitig kennenlernen und die Themen im Arbeitskreis individuell bestimmen. Jeder ist herzlich eingeladen.

Gesprächskreis "Posidelki"

( ab 20.02.2018, 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum B )

Aus den erfolgreichen Aktivitäten des Deutsch-Russischen Arbeitskreises ergab sich "Posidelki": wir treffen uns einmal im Monat. Es wird ein bestimmtes Thema geplant und dazu kreative Spielmomente eingesetzt, schöne russische Lieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Bei einer gemütlichen Teezeremonie finden sich die gemeinsamen Interessen, und schöne Erinnerungen werden wach. An solchen Abenden genießt man die harmonische Atmosphäre, und man freut sich über den Austausch, über die Möglichkeit sich in diesem Rahmen zu treffen.
Alt und Jung, russisch und deutschsprachig – alle sind willkommen!

Humanistischer Gesprächskreis (Neu)

( ab 14.03.2018, 19.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Derzeit keine Informationen verfügbar

Friesische Freiheit und Steinwerkzeuge - Demokratie und Technik (BU)

( ab 23.04.2018, 11.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

Bildungsurlaub mit Exkursionsanteilen für Motorradfahrer/innen

Friesische Freiheit und Steinzeitwerkzeuge als Prototypen der Demokratie und Produktionstechnik - Archäologische Spurensuche in Ostfriesland
Warum bilden Steinzeitwerkzeuge den Auftakt zur modernen Produktionstechnik und was hat der Upstaalsboom in Rahe bei Aurich mit unserer heutigen Demokratie zu tun? Seit jeher beflügeln archäologische Funde nicht nur unsere Phantasie, sondern liefern grundlegende Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen dem Leben und der sozialen Wirklichkeit in Geschichte und Gegenwart. Ostfriesland ist eine Fundgrube archäologischer Kulturdenkmale, die Auf-schluss über die Ursprünge der heutigen Politik und Wirtschaft in Europa geben.
Wir möchten uns in diesem Seminar auf den Weg machen, um jenen Erkenntnissen nachzuspüren, sei es im archäologi-schen Fundus der Ostfriesischen Landschaft, bei der Exkursion zum Upstalsboom und zum Kloster Ihlow oder beim Be-such des Landesmuseums Natur und Mensch in Oldenburg. Die Gespräche mit den Fachleuten werden zeigen, wie wich-tig Archäologie und Denkmalpflege für die kulturhistorische Reflexion unserer gegenwärtigen Lebenswelten sind.

Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Deutsch-arabischer Arbeitskreis

( ab 24.04.2018, 15.00 Uhr, Haneburg, Saal I )

Der Deutsche-Arabische Arbeitskreis bietet arabischen Zuwanderern Unterstützung im deutschen Lebensalltag sowie Umgang mit Problemen egal in welcher Art.

Deutsche-Arabische Arbeitskreis veranstaltet Ausstellung, Seminar über Geschichte und Kultur der arabischen Länder.
Außerdem bietet er interessierten Deutschen Information über arabische Sprache und sind wir hilfsbereit um die Frage zu beantworten.

Entdecke und sammle Ideen zu arabische Rezept

Wir freuen uns, sie in unsere zuvor geplante Sitzung einladen zu dürfen, mit uns Zusammen über Ihre neue Orientierung in Deutschland sowie die Herausforderung unterhalten.

Das Mysterium der russischen Seele (Neu) (EDIC)

( ab 04.05.2018, 20.00 Uhr, Kulturspeicher, Wilhelminengang )

Wer in Deutschland über Russland liest oder von Russland hört, kommt an einem Topos kaum vorbei – der viel beschworenen russischen Seele. Mit erstaunlicher Selbstverständlichkeit und vielfach in schwärmerischem Ton räsonieren Publizisten und Russland-Kenner aller Couleur über die „schier unbegrenzte russische Leidensfähigkeit“ und attestieren den Russen eine besondere Seelen- oder Gefühlstiefe und Neigung zur Schwermut, als handele es sich hierbei um unverrückbare anthropologische Konstanten. Der Vortrag geht der Frage nach der Herkunft und historischen Entwicklung der Idee der russischen Seele nach und problemati-siert den Gebrauch bzw. die politische Instrumentalisierung dieses Konzepts in Russland und Europa. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Den musikalischen Rahmen gestaltet der russische Musiker Igor Kuzmin am Knopfakkordeon.

Landwirt aus Leidenschaft (Neu)

( ab 05.05.2018, 10.00 Uhr, Jemgum, Jemgumheise 4, Milchhof Venema )

Vortrag mit Hofbesichtigung

Im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und den Anforderungen der Gesellschaft!
Gesunde Lebensmittel, am besten Biologisch und natürlich preisgünstig, so mag es der deutsche Konsument. Wenn Deutsche einkaufen, dann geben sie wesentlich weniger aus, als die europäischen Nachbarn. Welche Folgen hat das für den Erzeuger? Diese Frage wollen wir mit Amos Venema auf seinem Hof besprechen und mit ihm gemeinsam erleben, was Landwirtschaft ausmacht.
Amos Venema, Landwirt und Youtuber (http://www.mykuhtube.de/my-kuhtube/amos-aus-ostfriesland/)

Bochum ich komme aus dir... (Neu) (EDIC)

( ab 16.05.2018, 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Vortrag mit Bildern
Das Ruhrgebiet ist eine multikulturelle Region, und das nicht erst seit gestern. Polen waren die ersten Einwanderer, die ins Ruhrgebiet kamen. Polnische Familiennamen gehören zur Ruhr-Region, wie der Fußballclub Schalke 04, wo immer viele polnischstämmige Spieler spielten.

Infolge der einsetzenden Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, kam es zu großen Bevölkerungswanderungen. Ins Ruhrgebiet kamen in den 1870er und 1880er Jahren tausende Arbeitskräfte aus den preußischen Ostprovinzen. Im Deutschen Reich sprach man sogar von der „Gefahr einer Überschwemmung des Reiches durch die Slawen“.
Die jungen polnischsprachigen Migranten, ca. 400.000, arbeiteten vornehmlich in den großen Zechen des Reviers, von denen einige im Volksmund „Polenzechen“ genannt wurden.
Auch heute erkennt man noch die Prägung der Bevölkerung des Ruhrgebiets durch die polnischen Zuwanderer, aber das Bewusstsein für die polnische Abstammung ist bei der großen Mehrheit der Nachfahren nicht mehr vorhanden.
Der Vortrag gibt Einblicke in die größtenteils noch unbekannte Geschichte der Einwanderung und zeigt Parallelen zur heutigen Situation.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen