Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote

Europe-Direct Veranstaltungen

Kursangebote / Sonderrubrik / Europa

Seite 1 von 3

Deutsch-russischer Arbeitskreis

( ab Di., 6.2., 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum A )

Der deutsch-russische Arbeitskreis ist eine Plattform für alle, die die russische Sprache sprechen und die sich für die russischsprachige Kultur interessieren. Dank des ehrenamtlichen Engagements ist es uns gelungen, Gleichgesinnte mit ins Boot zu holen und wir freuen uns über weitere Interessent/innen. Gemeinsam werden Ideen für diverse Aktivitäten gesammelt, entwickelt und umgesetzt, dazu gehören Exkursionen sowie Feste, die ihren kulturellen Ursprung in Osteuropa haben.

Alle, die sich aktiv bei der Vorbereitung und dessen Durchführung beteiligen oder nur die „kleinen Feste für die Seele“ erleben möchten, sind herzlich eingeladen!

Deutsch-Afghanischer Arbeitskreis (Neu)

( ab Fr., 9.2., 15.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum B )

Der deutsch-afghanische Arbeitskreis bietet afghanischen Zuwanderern Unterstützung im deutschen Lebensalltag und Hilfe beim Lernen der deutschen Sprache. Darüber hinaus bietet er interessierten Deutschen Informationen über die afghanische Gesellschaft und Kultur. In gemütlicher Atmosphäre kann man sich gegenseitig kennenlernen und die Themen im Arbeitskreis individuell bestimmen. Jeder ist herzlich eingeladen.

Gesprächskreis "Posidelki"

( ab Di., 20.2., 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum B )

Aus den erfolgreichen Aktivitäten des Deutsch-Russischen Arbeitskreises ergab sich "Posidelki": wir treffen uns einmal im Monat. Es wird ein bestimmtes Thema geplant und dazu kreative Spielmomente eingesetzt, schöne russische Lieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Bei einer gemütlichen Teezeremonie finden sich die gemeinsamen Interessen, und schöne Erinnerungen werden wach. An solchen Abenden genießt man die harmonische Atmosphäre, und man freut sich über den Austausch, über die Möglichkeit sich in diesem Rahmen zu treffen.
Alt und Jung, russisch und deutschsprachig – alle sind willkommen!

Deutsche und Russen I (Neu) (EDIC)

( ab Di., 6.3., 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Vortrag mit Bildern und Filmausschnitten
Germanen und Slawen, Deutsche und Russen sind seit über tausend Jahren Nachbarn, zeitweilig hatten beide Länder sogar eine gemeinsame Staatsgrenze, und haben die unterschiedlichsten Erfahrungen miteinander gemacht.
Die Russen sind das größte europäische Volk, und sie sind uns in vielen Bereichen näher als manches andere, sowohl mental wie historisch. Die gegenseitige Faszination ist bis heute spürbar.
Die sehr bewegte und manchmal auch konfliktreiche Geschichte der wechselseitigen Beziehungen sowie die Entwicklung nach dem Zerfall der Sowjetunion und der deutschen Wiedervereinigung stehen im Mittelpunkt des Vortrags.

Demokratie, es gibt nichts Besseres (NEU) (EDIC)

( ab Di., 13.3., 20.00 Uhr, Kulturspeicher, Wilhelminengang )

in Kooperation mit der Tucholsky Kulturbörse und der Stadtbibliothek Leer

„Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist,“ so hat es der Schauspieler Peter Ustinov ausgedrückt. Bildung ist Mittel gegen Pessimismus, Gleichgültigkeit und Intoleranz. Es freut uns sehr den Journalisten Jürgen Wiebicke zu einer Lesung in Leer begrüßen zu können. Der aus dem WDR bekannte Journalist, wird aus seinem Buch: "Zehn Regeln für Demokratie-Retter" lesen. Sein Ansatz "Mach dir die Welt zum Dorf und packe Probleme nicht in Watte, sondern besprich sie in deinem Viertel." Dabei sucht Jürgen Wiebicke vor allem Kontakt zu Menschen, mit denen man nicht einer Meinung ist. "Mehr Demokratie wagen heißt heute, ein kluges Miteinander zwischen repräsentativer Politik und Bürgerengagement von unten zu organisieren. Aber dazu müssen sich nicht nur Politiker ändern, sondern wir alle." Wir freuen uns auf ein interessantes Gespräch und einen engagierten Dialog.

Was machen die Osterhasen nach getaner Arbeit? (Neu)

( ab So., 1.4., 19.00 Uhr, Webinar )

Webinar

Jedes Kind stellt sich die Frage früher oder später und auch manche Erwachsene sind sich unsicher: Was machen die Osterhasen eigentlich nach getaner Arbeit – also wenn die Eier ausgeliefert sind? Wir übertragen am Ostersonntag nach getaner Arbeit live die weltbewegenden Tätigkeiten des Oster"kaninchen"paares Molly und Sir Schnuffel von Hops der Dritte aus ihrem Leeraner Habitat.

Beide sind seit 2017 für den Auslieferungsbezirk Leer verantwortlich.



Bitte vergessen Sie bei der Anmeldung nicht, eine E-Mail-Adresse anzugeben, damit wir Ihnen den Link für die Live-Übertragung schicken können.

Russischer Abend (Neu)

( ab Fr., 13.4., 20.00 Uhr, Stadtbibliothek, Wilhelminengang )

Anlässlich der Fussball-WM in Russland, veranstalten die Volkshochschule Leer und die Stadtbibliothek Leer einen stimmungsvollen Russischen Abend mit Musik und Literatur im Dachboden- Saal der Stadtbibliothek. Der Abend wird liebevoll gestaltet von den deutsch-russischen Arbeitskreisen der Volkshochschule Leer. Genießen Sie russische Lieder, Gedichte und Geschichten aus dem Gastgeberland 2018 garniert mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der russischen Küche!

Studienfahrt "Europa"

( ab Sa., 14.4., Uhr, )

Eine Reise diesseits und jenseits der Oder-Neiße-Grenze mit Görlitz und Breslau im Mittelpunkt

Ein Informationsabend und Anmeldefristen werden im nächsten VHS-Programmheft genannt. Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert unter www.sprang.eu eingesehen werden. Auf der Homepage sind Kontaktdaten für Anmeldungen, die bereits jetzt möglich sind, enthalten.

Studienfahrt "Görlitz und Breslau"

( ab Sa., 14.4., Uhr, )

Eine Reise diesseits und jenseits der Oder-Neiße-Grenze mit Görlitz und Breslau im Mittelpunkt

Die Busreise führt zunächst nach Görlitz, wo nach dem Einchecken in einem Hotel in Altstadtnähe am Abend eine Nachtwächterwanderung zum ersten Kennenlernen der Stadt geplant ist. Am zweiten Tag stehen Sehenswürdigkeiten der Stadt Zittau wie die in Deutschland einzigartigen Fastentücher und der Besuch der Herrnhuter Sternenmanufaktur im Mittelpunkt. Freizeit gibt’s dann am Abend zum weiteren Kennenlernen von Görlitz oder zu einem Spaziergang links (Deutschland) und rechts (Polen) der Neiße. Eine Stadtführung in Bautzen mit Besichtigung der Gedenkstätte („Stasi-Knast“) sowie am Abend eine Führung und Einkehr mit zünftigem Imbiss in der Kulturbrauerei Landskron in Görlitz schließen das Programm diesseits der Neiße ab.

Am vierten Tag geht’s über die deutsch-polnische Grenze nach Breslau. Dort wird Quartier in Altstadtnähe bezogen. Am Nachmittag ist eine Stadtführung (mit der Suche nach den berühmt gewordenen kleinen bronzenen Zwergen) und Besuch der Jahrhunderthalle vorgesehen. Die hervorragende Sonderausstellung "Zur Geschichte von Widerstand und Opposition im 20. Jahrhundert" in Kreisau, aber auch das Schloss in Fürstenstein und die Friedenskirche in Swidniza (Schweidnitz) sind Ziele am fünften Tag. Eine Riesengebirgsrundfahrt mit Agnetendorf (Gerhart Hauptmann), der Kirche Wang in Karpacz (Krummhuebel), der Stadt Jelenia Gora (Hirschberg) und Szklarska Poreba (Schreiberhau) sind am sechsten Tag weitere Höhepunkte der Studienfahrt. Nach dem Abendessen steht Breslau „zur freien Verfügung“. Am siebten Tag geht die zur Völkerverständigung, vielleicht auch auf den Abbau von Vorurteilen angelegte Studienfahrt zu Ende. Selbstverständlich geht es aber auch um den gegenseitigen Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden vor Ort, um aktuelle Eindrücke diesseits und jenseits der uns bis zur EU-Erweiterung von 2004 trennenden Grenze.

Es wird eine Studienfahrt nach Görlitz und Breslau als Busreise ab Leer (ZOB) in 3-4-Sterne Hotels mit Halbpension und vielen Sehenswürdigkeiten an. An Kosten werden bei Teilnahme von 26 Personen ca. 940 € entstehen. Der EZ-Zuschlag beträgt 145 €.

Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert unter www.sprang.eu eingesehen werden. Auf der Homepage sind Kontaktdaten (u. a. Telefon 04956 926424) für Anmeldungen, die bereits jetzt möglich sind, enthalten.

Ein Informationsabend zu der Fahrt findet am 16. Januar 2018 von 19.30 bis 21.45 Uhr in der Blinke 61 statt.
Anmeldeschluss ist der 30. Januar 2018

Mit dem Motorrad in die Steinzeit (BU)

( ab Mo., 23.4., 11.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

Knochen, Scherben, Urnen, Werkzeugreste oder nur Bodenverfärbungen: Seit jeher beflügeln archäologische Funde nicht nur die Phantasie, sondern liefern grundlegende Erkenntnisse über das Leben und die sozialen Wirklichkeiten längst vergangener Zeiten. Und das alles, um die Gegenwart besser zu verstehen.
Wir möchten uns in diesem Seminar mit dem Motorrad aufmachen, um diesen Erkenntnissen nachzuspüren, sei es im Museum in Oldenburg, im archäologischen Fundus der Ostfriesischen Landschaft in Aurich oder beim Besuch einer archäologischen Grabung. Die Gespräche mit den Fachleuten werden zeigen, wie wichtig für das Verstehen des menschlichen Zusammenlebens die Arbeit der Archäologen ist. Und Ostfriesland ist dabei eine lebendige und sprudelnde Quelle...

Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Seite 1 von 3

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen