Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote

Europe-Direct Veranstaltungen

Kursangebote / Sonderrubrik / Europa

Seite 1 von 2

Interkultureller Arbeitskreis

( Bei Interesse erfragen Sie die genauen Termine bei Detlev Maaß, Tel.: 0491-9299229. )

Der Gesprächskreis bietet Interessierten Gelegenheit, mit Personen unterschiedlicher nationaler Herkunft in Kontakt zu kommen und andere Kulturen und Sichtweisen kennen zu lernen.
Bei jedem Treffen wird ein vorher vereinbartes Schwerpunktthema behandelt. Die Themen werden von den Gesprächskreisteilnehmer/innen bestimmt.

Deutsch-polnischer Arbeitskreis

( Die Termine erscheinen in der Tagespresse. )

Im deutsch-polnischen Arbeitskreis kommt eine Gruppe Interessierter zusammen, die Kontakte nach Polen pflegen und erweitern wollen, natürlich auch zur Partnerstadt Elblag. Der Arbeitskreis trifft sich dreimal im Semester, die Termine werden in der Tagespresse bekannt gegeben. Bei diesen Treffen werden Themen unseres Nachbarlandes Polen (Geschichte, Kultur, Wirtschaft, Politik u.a.) dargestellt und diskutiert; daneben soll aber auch der persönliche Kontakt der Mitglieder untereinander gepflegt werden.

Kontakt: Uwe Kühne uwe.a.kuehne@t-online.de.

Deutsch-russischer Arbeitskreis

( ab Di., 7.2., 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum A )

Der deutsch-russische Arbeitskreis ist eine Plattform für alle, die die russische Sprache sprechen und die sich für die russischsprachige Kultur interessieren. Dank des ehrenamtlichen Engagements ist es uns gelungen, Gleichgesinnte mit ins Boot zu holen und wir freuen uns über weitere Interessent/innen. Gemeinsam werden Ideen für diverse Aktivitäten gesammelt, entwickelt und umgesetzt, dazu gehören Exkursionen sowie Feste, die ihren kulturellen Ursprung in Osteuropa haben.

Alle, die sich aktiv bei der Vorbereitung und dessen Durchführung beteiligen oder nur die „kleinen Feste für die Seele“ erleben möchten, sind herzlich eingeladen!

Gesprächskreis "Posidelki"

( ab Di., 21.2., 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum B )

Nach einem erfolgreichen Jahr von POSIDELKI geht es weiter: wir treffen uns einmal im Monat es wird ein bestimmtes Thema geplant und dazu kreative Spielmomente eingesetzt, schöne russische Lieder gesungen und Gedichte vorgetragen. Bei einer gemütlichen Teezeremonie finden sich die gemeinsamen Interessen, und schöne Erinnerungen werden wach. An solchen Abenden genießt man die harmonische Atmosphäre, und man freut sich über den Austausch, über die Möglichkeit sich in diesem Rahmen zu treffen.
Alt und Jung, russisch und deutschsprachig – alle sind willkommen!

Webinar: Selbst- und Teamorganisation in digitalisierten Arbeitsprozessen

( ab Mo., 27.3., 19.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Webinar

Institut für Arbeitswissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

Neue Formen des agilen und kooperativen Arbeitens bringen für Arbeitnehmer mehr Flexibilität und Freiheit, erfordern aber gleichzeitig von ihnen die Fähigkeit, ihre Arbeit und Zusammenarbeit in digitalen Arbeitsprozessen selbst zu organisieren. Dabei bietet die Digitalisierung für Selbst- und Teamorganisation erhebliche Potenziale wie digital Workflow, virtuelle Arbeitsteams oder „Thinkplaces“. Diese neuen Formen der Arbeitsorganisation können insbesondere durch digitale Tools und Instrumente des Wissens-, Projekt-, Aufgaben- und Zeitmanagements gut unterstützt werden.
Der Vortrag zeigt Möglichkeiten und Grenzen sowie Voraussetzungen und Instrumente der Selbst- und Teamorganisation in digitalisierten Arbeitsprozessen auf. Hierbei liegt der Fokus vor allem auf kooperativen digitalisierten Arbeitsprozessen in zunehmend heterogenen Teams, die heute sowohl Effizienz- als auch Innovationsziele in Form von Kreativarbeit gleichermaßen verfolgen müssen. Zur Veranschaulichung werden Best Practices sowohl aus eher IT-affinen Arbeitsfeldern als auch aus den klassischen technischen Kontexten, wie dem Maschinen- und Anlagenbau, diskutiert.

Klima- und Energiepolitik in Ostfriesland erfahren (BU)

( ab Mo., 24.4., 9.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

- Bildungsurlaub für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer
Die alternative Energieversorgung in Ostfriesland hat einen großen Stellenwert, nicht umsonst gilt Ostfriesland als Blaupause für den Energie-Mix von Morgen. Die UN-Klimakonferenz in Paris hat gezeigt, dass diese Region sich auf den richtigen Weg begeben hat. Im Rahmen des Bildungsurlaubs wird zu den unterschiedlichen klima- und energiepolitischen Wegen informiert und diskutiert. Exkursionen zu den "Produktionsstätten" der regenerativen Energien sind Bestandteile des Programms.
Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Ökologische und konventionelle Landwirtschaft (Neu) (BU)

( ab Mo., 29.5., 9.00 Uhr, Pingelhuus Aurich, Am Georgswall 2, 26603 Aurich )

Bildungsurlaub für Fahrradfahrer/innen
Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten ökologischer und konventioneller Landwirtschaft herausgearbeitet. Die ökologische Landwirtschaft hat in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung erfahren, sodass ein vielfältiger Absatzmarkt für Bio-Produkte entstehen konnte, der dem der konventionell erzeugten Produkte gegenübersteht. Diesbezüglich stellen Inhalte des aktuellen Standes sowie des Zukunftstrends ökologischer und konventioneller Landwirtschaft zu behandelnde Themen dieser Veranstaltung dar. Aufgegriffen werden dabei aktuelle Diskussionen zur Fleischerzeugung, zum Pestizideinsatz, zur Gentechnik in der Lebensmittelproduktion sowie zum Einsatz von Biogasanlagen.

Gemeinsame Fahrradexkursionen gehören zum Veranstaltungsprogramm. Teilnehmende müssen daher ein eigenes Fahrrad mitbringen. Der Transport der Fahrräder erfolgt bei den weiter entfernten Exkursionsorten mit dem privaten PKW.
Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Interkulturelle Kompetenz (Xpert - Culture)

( ab Fr., 9.6., 15.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 3 )

Kompetentes Handeln im beruflichen Alltag
Modul Basic Xpert Culture Communication Skills®
"Interkulturelle Kompetenz" ist eine Kombination aus sozialen Fertigkeiten und einschlägigem Fachwissen. Das Wochenendseminar Basic des Lehrgangssystems Xpert Culture Communication Skills ® bietet Ihnen das Rüstzeug für eine bessere Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen und beinhaltet grundlegende Themen des interkulturellen Lernens wie Grundlagen zur Wahrnehmung von eigener und fremder Kultur und zum Handeln zwischen den Kulturen.
Durch die erfolgreiche Teilnahme an einer einstündigen Prüfung zum Abschluss des Kurses können Sie das Zertifikat " Xpert Culture Communication Skills® Basic erwerben und sich damit Ihr Wissen zertifizieren lassen. Die bestandene Prüfung berechtigt zum Besuch des nächst höheren Moduls von Xpert Culture Communication Skills®.
Katrin Hauschild, Diplom-Übersetzerin für Französisch und Englisch, ist akkreditierte Xpert-Trainerin für interkulturelle Kompetenz (CCS).

Studienfahrt "Masuren"

( ab Mo., 12.6., Uhr, )

10 Tage nach Stettin, Danzig, Kaliningrader Oblast (ehemaliges Königsberger Gebiet), Kurische Nehrung, Masuren, Posen

Die Reise führt über Stettin zur Dreistadt Danzig (Gdansk, Gdingen und Zoppot) und zur Marienburg,
von dort geht es weiter ins ehemalige Königsberger Gebiet, heute der Kaliningrader Ob-
last. Besichtigt werden außerdem der Dom und das Grabmal von Immanuel Kant sowie das Gestüt Georgenburg. Ein Abstecher führt uns auf die Kurische Nehrung. Für die russische Exklave benötigt man einen gültigen Reisepass (Für das Visum sorgt der Kursleiter.)
Zurück geht’s nach Polen in die unbeschreiblich schöne Landschaft Masuren, zu einer Bootsfahrt auf der Krutynia, einem Besuch der Wolfschanze und einer unvergesslichen Schifffahrt auf den masurischen Seen.
Für den Abschied der Reise ist die aufblühende Messestadt Poznan (früher Posen) ausgewählt.

Ein Informationsabend/Vortrag findet am Donnerstag, 23.02.2017 statt. Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert unter www.sprang.eu eingesehen werden. Auf der Homepage sind Kontaktdaten für Anmeldungen, die bereits jetzt möglich sind, enthalten.
Anmeldeschluss ist der 06.03.2017.

Linke Tour - rechte Tour -Vorurteile u. Realitäten über Motorradfahrer/innen BU

( ab Mo., 12.6., 9.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

Bildungsurlaub für Motorradfahrer/innen

Motorradfahrer/innen sind in erster Linie Verkehrsteilnehmer/innen. Dass sie darüber hinaus gesellschaftliche Zuschreibungen ertragen müssen, ist eine andere Sache. Diese reichen von politischer Einordnung bis hin zu kriminellen Verdächtigungen. In Gruppen auftretend, können sie durchaus Angstzustände und panische Reaktionen hervorrufen. Wir möchten mit unserem Seminar den Hintergründen solcher Bilder an Beispielen der rechten und linken Szene nachspüren, aber auch offensive Korrekturen am öffentlichen Bild des Motorradfahrers vornehmen und uns dort, wo es sinnvoll und notwendig ist, auch distanzieren von verfehlten Aktivitäten. Hilfe dazu liefern Beiträge aus der Fachwelt, aus Motorradclubs, von der Polizei oder aus den unverkrampften Sichtweisen unserer niederländischen Nachbarn. Gleichzeitig gehen wir den verkehrssichernden Einflüssen nach, die Motorradfahrer/innen mit der Arbeit des "Instituts für Zweiradsicherheit" leisten.
Gemeinsame Motorradexkursionen gehören zum Veranstaltungsprogramm. Teilnehmende müssen daher ein eigenes Fahrzeug mitbringen oder einen Platz als Sozius vorweisen können.
Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen