Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Dokumentarfilme

Seite 1 von 1

Dokumentarfilm: "Wellentäler" (Neu)

( ab Di., 28.11., 18.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

In Kooperation mit dem Verein "Das Boot" zeigen wir den Dokumentarfilm: "Wellentäler"


"Wellentäler" ist ein Dokumentarfilm, welcher sich mit der Problematik auseinander setzt, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen stetig von der Gesellschaft mit Vorurteilen und Barrieren belastet werden.
Dieses Projekt startete im Sommer 2014 und wurde vollständig von 3 ehemaligen Studierenden(Zum Projektstart noch im Studium) der Fachhochschule St.Pölten umgesetzt.

Die Mitglieder des Projekts sind:
Topf Alexander, BSc - Filmschaffender
Dajakaj Daniel, BSc - Filmschaffender
Heller Katharina, BA - Sozialarbeiterin

Was als Abschlussprojekt der Studierenden im Zuge ihrer Ausbildung begonnen hat, ist diesem Rahmen weit entwachsen.
Die Produktion dauerte insgesamt 1 Jahr und wurde nicht von externen GeldgeberInnen unterstützt. Von der Idee bis zur fertigen Umsetzung wurde alles von den drei oben angeführten Personen erarbeitet.

Die Dreharbeiten fanden in vier Bundesländern (Nö, W, Stmk, Bgld) in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl an Menschen und Organisationen (Verein Achterbahn Graz, PSD der Caritas St. Pölten, HPE Burgenland, u.v.m.) statt.

Die Mitwirkenden im Film setzen sich aus Betroffenen, Angehörigen und ExpertInnen (Sozialarbeiterinnen, Ärzte, etc.) zusammen und beleuchten die verschiedenen Blickwinkel zu dieser Thematik.
Kurt Senekovic, Gründer des Vereins Achterbahn in Graz und Träger des Menschenrechtspreises des Landes Steiermark, ist selbst Betroffener und leitet als Hauptprotagonist durch den Film.
"Wellentäler" zeigt mit welchen Vorurteilen Betroffene zu kämpfen haben und welche Erfahrungen Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie deren Angehörige machen.

In einer Kombination aus modernen Bildern gepaart mit Erzählungen aus dem realen Leben soll "Wellentäler" zur Akzeptanz von psychisch erkrankten Menschen beitragen und Aufklärungsarbeit leisten, sowie den Zuseher dazu verleiten seine eigenen Gedanken kritisch zu betrachten.
Das besondere an "Wellentäler" ist, dass der Film speziell darauf Wert legt, den Menschen die in ihm vorkommen auf Augenhöhe zu begegnen und nicht die Dramatik aus dem Leid der Menschen zieht.

Im Juni 2015 fand die Erstaufführung des Films im Cinema Paradiso statt.
Die Vorstellung war ausverlauft. Bei der darauf folgenden Podiumsdiskussion stieß die Produktion auf eine ausgesprochen gute Rückmeldung.
Besonders gelobt wurde die direkte ungeschönte Ehrlichkeit mit dem der Film die Probleme behandelt.

Eine weitere Vorstellung fand im November im KIZ Royal Kino vor einem ausverkauften Saal mit über 300 Personen statt. Diese Vorstellung wurde ebenfalls durch eine Podiumsdiskussion abgerundet und traf wieder auf sehr gute Rückmeldungen.

Im November 2015 wurde der Film beim Golden Wire Award der Fachhochschule St.Pölten in der Kategorie
"DOCU & TV PRODUCTION" mit dem 2ten Platz ausgezeichnet.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen