Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Gesundheit / Entspannung / Stressbewältigung

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 6

Tai Chi Chuan und Qigong III

(Rhauderfehn, ab 03.09.2020, 19.45 Uhr, Rhauderfehn, TH Sundermannschule, Am Markt )

Kurs III
Aufbaukurs für Fortgeschrittene
Themen:
- Die Kurzform des Yang-Stils (Formteil I - III)
- Bewegungsformen (8 Brokate, Harmonie, 5 Räder, Tageslauf der Krähe)
- Schwertform
Die langsam fließenden Bewegungen, die typisch sind für das TCC, strahlen die Ruhe aus wie langsam am Himmel vorbeiziehende Wolken oder ein träge dahinfließender Fluss. Innere und äußere Bewegung stehen im Einklang. Sie entfalten sich in Harmonie mit dem eigenen Atem. Sie fördern die intuitiven Kräfte und führen zu innerer Ruhe. TCC ist ein sorgfältig ausgearbeitetes, heilgymnastisches System, das von erheblicher Gesundheitswirkung sein kann.
Die Stunden sind so aufgebaut, dass Jede*r mitüben kann. Der gesundheitliche und der entspannende Aspekt stehen im Vordergrund. Die Übungen dienen u. a. der Gesundheitsvorsorge und können bei verschiedenen Krankheiten (z. B. Kopfschmerzen, Asthmabronchiale, Bluthochdruck, Herz- und Kreislaufbeschwerden, Knochenerkrankungen, Rückenbeschwerden, Verdauungsstörungen) eingesetzt werden. Diese chinesische Heilgymnastik kann sich zudem positiv bei depressiven Stimmungen auswirken.

Eutonie und Meditation

( ab 07.09.2020, 19.15 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 6 )

Ein Weg nach innen

Die Präsenz für den Augenblick, der einzige Zeitpunkt, in dem wir wirklich handeln können, wird nur mit einer innerlich ausgeglichenen Haltung erreicht. Dazu gehören ein gutes Körperbewusstsein und die Fähigkeit, sich geistig zu sammeln. Mit Hilfe der Eutonie (Wohlspannung) und der ungegenständlichen Meditation lässt sich eine solche Haltung relativ leicht erlernen. Sie verhilft u. a. Stresssituationen elastisch zu bewältigen oder einem Burn-out-Syndrom vorzubeugen. Sie fördert die seelische Hygiene und unterstützt das spirituelle Wachstum. Die Übungen sind leicht erlernbar und vielfältig anwendbar.

Fantasiereise mit Klang

(Westoverledingen, ab 07.09.2020, 20.00 Uhr, Westoverledingen, Papenburger Str. 179 )

Halten Sie inne, um dem Alltagsstress ein wenig zu entfliehen, und erleben Sie eine andere Form der Tiefenentspannung bei einer Klang- und Fantasiereise. Durch die harmonischen Klänge und die sanften Schwingungen der Klangschalen erfahren Sie die Kraft des Klangs in der Gruppe. Der Klang spricht das ursprüngliche Vertrauen des Menschen an, berührt ihn tief im Inneren, sorgt für eine Atmosphäre von Klarheit und erleichtert die Bereitschaft, gewohnte Denkmuster loszulassen. Indem Sie den Blick nach innen richten und sich vollkommen entspannen, finden Sie einen Zugang zu sich selbst und stärken und fördern damit Gesundheit und Wohlbefinden.
Im Anschluss gibt es Tee.

Ruhe und Gelassenheit

(Uplengen, ab 08.09.2020, 18.15 Uhr, Remels, Familienzentrum Uplengen, Höststr. 11 )

Mit Stress und Stresssituationen besser umgehen; Impulse für neue Sichtweisen und Gewohnheiten ist Ziel dieses Kurses. Entspannungsmethoden aus progressiver Muskelentspannung, Autogenem Training und Meditationen runden jeden Kurstermin ab. Denn: Die besten Ideen haben wir, wenn der Geist und der Körper zur Ruhe kommen. Kommen Sie mit auf eine spannende Reise.

Säulen der Leichtigkeit (neu)

(Uplengen, ab 08.09.2020, 19.30 Uhr, Remels, Familienzentrum Uplengen, Höststr. 11 )

Sie suchen den Weg in ein gesundes, leichteres Leben? Dann liegen Sie mit diesem Kurs genau richtig: unabhängig von der Gruppe erarbeiten Sie Ihr persönliches Konzept, basierend auf verschiedenen Säulen. Sie lernen die Werkzeuge des Lebens kennen und erfahren, wie Sie in die Umsetzung kommen... Nein! Besser! Sie fangen umgehend damit an!

Yogilates - Rückenfitness am Vormittag (neu)

(Hesel, ab 09.09.2020, 9.00 Uhr, Brinkum, Dorfgemeinschaftshaus, Schulstr. 5 )

In diesem Kurs werden Übungen aus den Bereichen Yoga, Pilates und Rückengymnastik zusammengeführt. Dies sind sanft fließende, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethoden, die die Muskeln stärken, die Wirbelsäule geschmeidig halten und das Körperbewusstsein verbessern. Beendet wird jede Übungseinheit mit einer entspannten Fantasiereise oder kleinen Meditationsübungen, um den Körper, den Geist und die Seele in Einklang zu bringen.
Die Dozentin ist Fitness-, Gesundheits- und Rehatrainerin.

Qi Gong

( ab 09.09.2020, 19.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Qi Gong ist Entspannung und Bewegung zu gleich. Es kann Ihnen helfen, ein neues Körpergefühl zu entwickeln. Durch die dehnenden Bewegungen werden die Meridiane (Leitbahnen) unseres Körpers durchgängig gemacht und die Zirkulation von Qi (Lebensenergie) und Blut verbessert. Qi Gong wirkt positiv bei Stress, verbessert die Konzentration und den Schlaf, stärkt sanft die Muskulatur und kann Schmerzen reduzieren. Außerdem wirkt es positiv auf das Immun- , Herz-/ Kreislauf- und das Verdauungssystem. Durch seine Sanftheit ist es für Jung und Alt geeignet.
Bei geeignetem Wetter besteht die Möglichkeit, die Übungen ins Freie zu verlegen.

Progressive Muskelentspannung (PME)

(Hesel, ab 14.09.2020, 19.00 Uhr, Hesel, Kirchstr. 28, Schule "Kloster Barthe" )

Die Progressive Muskelentspannung (PME) nach Dr. Edmund Jacobsen ist ein Entspannungsverfahren, das durch bewusstes An- und Entspannen einzelner Muskelgruppen die körperliche Entspannung herbeiführen und auch auf das Nervensystem beruhigend und ausgleichend einwirken kann.
PME kann das Wohlbefinden steigern, die Stressbewältigung verbessern, beim Umgang mit Schlafstörungen, psychosomatischen Störungen, Unruhe und Schmerzsystemen helfen. PME ist altersunabhängig und eignet sich auch für junge Menschen ab 15 Jahren. PME ist leicht zu erlernen und daher auch für Personen geeignet, die keine Erfahrung mit Entspannungstechniken besitzen. Schon nach wenigen Übungseinheiten verbessert sich die eigene Körperwahrnehmung, Muskelverspannungen können sich lösen. Diese Technik ist vielseitig einsetzbar. Sie kann im Sitzen oder im Liegen durchgeführt werden. Die Herausforderung besteht darin, das Erlernte regelmäßig zu üben und in den Alltag zu integrieren, um diese muskuläre Entspannung jederzeit herbeiführen zu können.

Autogenes Training

(Hesel, ab 15.09.2020, 19.00 Uhr, Hesel, Kirchstr. 28, Schule "Kloster Barthe" )

In unserer heutigen Gesellschaft sind Zeitdruck, Stress und permanente Hektik immer häufiger die Ursache für psychische Erkrankungen und physische Krankheiten. Schwindel, Burnout oder Depressionen sind Beispiele für mögliche Folgen dieses Lebenswandels. Deshalb ist es umso wichtiger, sich regelmäßig eine Auszeit zu nehmen und richtig zu entspannen. Autogenes Training ist eine Form der Selbsthypnose, mit der ein tiefer Zustand der Entspannung erreicht werden kann. Sie ist eine wissenschaftliche anerkannte Entspannungstechnik. Das Autogene Training ist prinzipiell für Jede*n geeignet. Die Teilnehmenden erlernen, was Autogenes Training ist und erwerben Kenntnisse zum Einstieg in das Autogene Training.

Yogilates Rückenfit (neu)

(Moormerland, ab 17.09.2020, 20.15 Uhr, Neermoor, Sporthalle SV Concordia e.V., Wilhelmstr. 2b )

In dieser Stunde werden Übungen aus den Bereichen Yoga, Pilates und Rückengymnastik zusammengeführt. Dies sind sanfte, fließende, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethoden, die die Muskeln stärken, die Wirbelsäule geschmeidig hält und das Körperbewusstsein verbessert. Bei einer entspannten Fantasiereise oder Meditation werden wir Körper, Geist und Seele in Einklang bringen.

Seite 1 von 6

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 - 16.30 Uhr
Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen