Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Gesundheit / Psychologie / Lebensführung

Seite 1 von 1

Selbstmanagement und Selbstfürsorge für Teilzeitkräfte (BU) (neu)

( ab Mo., 15.1., 9.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 7 )

"Volle Kraft voraus!"
Selbstmanagement und Selbstfürsorge für Teilzeitbeschäftigte
Bildungsurlaub für Teilzeitkräfte
Zunehmende Komplexität, die Erwartung an eine ständige Erreichbarkeit, immer mehr Informationen prägen den Arbeitsalltag und erhöhen die Belastung in Beruf und Familie. Viele fühlen sich getrieben, gehetzt und "Zeitdieben" ausgeliefert.

Ab jetzt auf eigene Rechnung (neu)

( ab Di., 16.1., 19.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Gut vorbereitet in die Selbständigkeit - auch im Nebenerwerb - Startseminar für Mediator/innen im Sinne der ZMediatAusbV und andere Freiberufler/innen
Ziel dieses Seminars ist es, die kaufmännischen, rechtlichen und bürokratischen Fragen zu Beginn einer Selbständigkeit zu klären: Wie berechne ich den Preis meiner Leistung, damit unter dem Strich auch etwas übrigbleibt? Wie gestalte ich meine Werbung und meine Rechnungen? Muss ich Umsatzsteuer berechnen? Was ändert sich für mich bei Steuern? Brauche ich einen Steuerberater? Wo muss ich mich anmelden? Wie informiere ich meinen Arbeitgeber? Brauche ich eine neue Versicherung?
Anhand von Beispielen, Berechnungen und Musterformularen werden die Themen und dazu notwendigen Schritte erläutert.

Recht der Mediation (neu)

( ab Sa., 20.1., 9.00 Uhr, Haneburg, Saal IV )

Eine Veranstaltung für zertifizierte Mediator/innen und sonstige Interessierte im Sinne der ZMediatAusbV.
In der Fortbildung erwartet Sie ein Einblick in die rechtlichen Rahmenbedingungen der Mediation.
Insbesondere geht es um Berufsrecht, den Mediatorenvertrag, Verschwiegenheit, Haftungsfragen und die Grundzüge des Rechtsdienstleistungsgesetzes.

Zeitmanagement

( ab Sa., 27.1., 10.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 4 )

Tagesseminar
In einem lebendigen und alltagsnah-praktischen Seminar inkl. diverser Übungen werden wir Basistechniken wie Tages-Styling, Morgen-Ritual, Tages-Rückblick, Wochenplanung & Wochenrückblick, Hierarchisierung, Zeitfenster-Kategorisierung und -Floating, Pausengestaltung und weitere nach Bedarf der TN nicht nur theoretisch verstehen und erlernen, sondern auch mit Übungen, Selbstchecks und individueller Ausgestaltung sofort anwendbar machen für die eigene nachfolgende Praxis in Arbeit und Freizeit.

Mentales Schlankheitstraining - Achtsam Gewicht reduzieren (neu)

( ab Sa., 27.1., 10.00 Uhr, Haneburg, Saal IV )

Magenhunger-Augenhunger-Gefühlshunger
Oft sind wir unzufrieden mit unserem Ernährungsverhalten und unserem Gewicht. Viele Menschen essen aus Kummer, Traurigkeit, Stress oder Langeweile. Diese Aspekte werden bei vielen Diäten vernachlässigt. Wenn wir uns "nur" auf unseren Körper konzentrieren ist jede Diät fruchtlos. Wir sind mehr als nur Körper. Unser Körper korrespondiert jeden Augenblick mit unserem Denken und unserem Fühlen. Das mentale „Schlankheitstraining“ ist kein Diätkonzept, sondern ein ganzheitlicher Ansatz, sich mit sich wohlzufühlen. Sie lernen Strategien kennen, die Sie hilfreich unterstützen, Ihr Wohlfühlgewicht wieder zu wecken und auf Dauer zu halten, Ihr Hunger- und Sättigungsgefühl wahrzunehmen, unbewusste Verhaltensweisen zu erkennen und Ihre Gefühle und Bedürfnisse ernst zu nehmen.

Infotermin: Psychologie und Beratung in Ehrenamt und Beruf (vhsConcept)

( ab Mo., 29.1., 19.00 Uhr, VHS Papenburg, Villa, Raum V 1.06, Saal, Hauptkanal re. 72 )

An diesem Abend werden Sie über den geplanten Lehrgang informiert, der am 16. Februar 2018 (siehe Kurs-Nr. D100102.0P) beginnen wird.
Eine Anmeldung zu dem Infoabend ist erforderlich unter Tel.: 04961/9223-31. Interessenten werden gerne in die unverbindliche Interessentenliste aufgenommen. Information und Beratung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/ 9223-31.

Demenz: Pflege und Beruf vereinbaren? (BU)

( ab Mo., 5.2., 9.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 7 )

Bildungsurlaub für Teilzeitbeschäftigte
In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Demenz. Einen Menschen mit Demenz im Alltag zu unterstützen, zu betreuen und zu pflegen, bedeutet besonders für berufstätige Angehörige eine enorme Herausforderung.
In dem Bildungsurlaub wird der Frage nachgegangen, wie diese Herausforderung gelingen kann. Dazu werden verschiedene Aspekte des Krankheitsbildes erläutert und die unterschiedlichen Möglichkeiten der Alltagsbewältigung in der Familie thematisiert. Im Mittelpunkt stehen dabei sowohl konkrete Unterstützungsangebote und Hilfen, als auch Anregungen zur individuellen Gestaltung der persönlichen Lebenssituation mit einem/einer Betroffenen.
Der Bildungsurlaub richtet sich sowohl an Berufstätige, die bereits einen Angehörigen mit Demenz versorgen als auch an diejenigen, die sich auf diese Aufgabe vorbereiten möchten.

Die Handschrift - ein Spiegel der Seele (neu)

(Weener, ab Sa., 10.3., 9.30 Uhr, Weener, Dechant-Friese-Haus, Neue Str. 28-32 )

Schon Goethe sagte: "...da mir die sinnliche Anschauung durchaus unentbehrlich ist, so werden mir vorzüglich Menschen durch ihre Handschrift auf eine magische Weise vergegenwärtigt..."
Nach wie vor findet die graphologische Deutungspraxis vielfältige Anwendungsbereiche, z. B. in Betrieben als Einsichtsmöglichkeit für Einstellungsgutachten, bei Partnerschaftsfragen oder als Hilfe zur Selbsterkenntnis. Ziel ist es, am Ende des Tages schon wesentliche Merkmale der Handschrift selbst zu erkennen und zu deuten.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen