Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Gesundheit / Psychologie / Lebensführung

Seite 1 von 2

Wenn Eltern alt werden, kann es viele Konflikte geben - Elder Mediation

( ab 24.04.2019, 19.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 3 )

Vortrag
Wenn Eltern alt werden, kann es viele Konflikte geben
Einführung in Elder Mediation als Schlichtungsverfahren

Wenn Eltern alt werden, kann es viele Konflikte geben. So kann eine Krankheit oder Pflegebedürftigkeit der Eltern das gewohnte Leben völlig auf den Kopf stellen. Einerseits ist es dann wichtig einen kühlen Kopf zu behalten, andererseits ist die Situation hoch emotional. Es kann dann zu innerfamiliären Streitigkeiten kommen, aber auch Probleme mit Betreuungssituation oder Betreuungspersonen sind oft keine Seltenheit. Probleme können sich im Alter auch ergeben, weil sich möglicherweise die Beziehung zum/r Partner/in verändert oder der Einstieg in den Ruhestand Veränderungen mit sich bringt. In diesen Situationen kann Elder Mediation ansetzen und den Beteiligten helfen, eigene Lösungen zu erarbeiten. Elder Mediation ist ein Prozess, an dem (meist) mehrere Parteien oder auch Generationen beteiligt sind. Alle Beteiligten sollen in einem neutralen Rahmen die Gelegenheit erhalten, ihre Sorgen und Themen äußern zu können. Der/die Mediator*in hilft im Gespräch die dahinter stehenden Bedürfnisse zu ergründen, um so die Parteien in die Lage zu versetzen, aufeinander zuzugehen und gemeinsame Lösungsstrategien zu finden und umzusetzen.

Und plötzlich wird vieles leichter!

( ab 28.04.2019, 10.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Die Entdeckung der inneren Schalter
Tagesseminar
Erleben Sie, wie einfach es sein kann, seine Gefühle und Gedanken in eine wohltuende, zuversichtliche Gelassenheit zu lenken, auch mitten aus Ihren persönlichen Problemsituationen heraus.
Drei innere Schalter machen dies ohne großen Aufwand möglich. Sie bringen Kohärenz (Harmonie) in die Hirnprozesse und stoppen somit Druck, innere Unruhe, Angst- und andere Stressgedanken sofort.
Psyche und Nervensystem gelangen dabei in ein optimales Zusammenspiel. Es sind wunderbar beruhigende, heilsame und inspirierende Momente, nach denen sich jede Seele sehnt. Wir fragen nicht mehr nach dem Sinn des Lebens - wir spüren ihn.

Frei von innerem Druck wird plötzlich vieles leichter! Wir können uns besser abgrenzen, loslassen, klare Worte sprechen, uns selbst motivieren und auch gelassen kommunizieren. Und in schwierigen Zeiten werden diese Momente zu einer "rettenden Insel", auf der wir immer wieder inneren Halt und Zuversicht finden.

Die Gefahren andauernder Anspannung wurden lange verdrängt. Jetzt aber hat die Hirnforschung sie als mögliche Ursache von Bluthochdruck, Diabetes, Gewichts- und Schlafproblemen, Pessimismus und vorzeitigem Altern erkannt. Mit Ihren inneren Schaltern können Sie diese Prozesse unterbrechen.
Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in diesem Kurs auf dem Blauen Schalter, der sofort inneren Druck lösen kann und somit alles leichter werden lässt:
"Ich komme runter, ich entspanne, ich lasse los ...!"

In diesem Seminar werden Sie diese neue Technik mit kleinen Bewegungen, Musik und unterstützenden Rhythmen aktivieren können. Später gelingt dies auch gedanklich. So wird positives Denken tatsächlich möglich!

Psychologie und Beratung in Ehrenamt und Beruf (vhsConcept)

( ab 01.05.2019, 9.00 Uhr, Haneburg )

Zu einem kompetenten Umgang mit Menschen gehören neben fachlicher Kompetenz im jeweiligen Arbeitsfeld vor allem auch psychologische und kommunikative Fähigkeiten. Dieser Lehrgang bietet Menschen, die beraterisch tätig sind oder tätig werden wollen, die Möglichkeit, ihr Verständnis für seelische Zusammenhänge sowie ihre Beratungs- und Gesprächskompetenz zu verbessern.
Angesprochen sind Menschen, die im Ehrenamt oder im Beruf in der Beratung, Erziehung, Therapie, Pflege oder im psychosozialen Arbeitsfeld tätig sind oder sich in der Gemeindearbeit bzw. in Selbsthilfegruppen usw. engagieren.
Folgende Themenkomplexe werden u.a. behandelt: Rechtsfragen, psychische Motivation und Beratung, Kommunikation, Psychopharmaka, Therapieformen und Beratungspraxis.
Der Lehrgang umfasst 180 Unterrichtsstunden. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept vom Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. bescheinigt.
Interessierte können sich unverbindlich auf der Interessentenliste erfassen lassen.
Information, Beratung und Anmeldung: VHS Leer, Sabine Kasimir, Tel. 0491-92992-28, kasimir@vhs-leer.de.

Kinesiologie - Aufbaukurs

(Weener, ab 25.05.2019, 10.00 Uhr, Weener, Dechant-Friese-Haus, Neue Str. 28-32 )

Workshop
Nachdem Sie die Kinesiologie kennengelernt haben, können Sie in diesem Workshop weitere Einblicke in die Technik der Kinesiologie erhalten. So ist zum Beispiel der Selbsttest ein Teil dieses Workshops. Sie werden viel Zeit für das Ausprobieren und eigene Fragen haben.

Das Pferd als Spiegel

(Rhauderfehn, ab 25.05.2019, 14.00 Uhr, Rhauderfehn, Hof Schatteburg, Schatteburger Str. 52 )

Wie wir von Pferden lernen können
Pferde sind sanftmütige Tiere, aber aufgrund ihrer Natur als Fluchttiere darauf angewiesen, ihre Umwelt genau zu betrachten. Somit auch die Menschen, mit denen sie zu tun haben. So können wir Menschen viel von Pferden lernen, denn sie betrachten uns nicht nur, sie spiegeln uns auch. Sie spiegeln zum einen unsere Körperhaltung, zum anderen aber unsere inneren Gemütszustände.
Dieses Seminar richtet sich an Menschen mit und ohne Pferdeerfahrung, die Pferde und sich selber näher kennenlernen wollen.

Schnupperkurs Entspannung mit Klangschalen

(Weener, ab 15.06.2019, 10.00 Uhr, Weener, Ev.-Luth. Gemeindehaus, Bahnhofstr. 3 )

Bei Phantasiereisen mit Klang und Klangmeditationen können Sie hören und fühlen, wie die Klänge und harmonischen Schwingungen der Klangschalen Sie in einen tiefen Entspannungszustand führen. Dazu erfahren Sie die Geschichte der Klangschalen und was sie bewirken können.

Fühlen Sie sich frei durch Klopfen (neu)

(Weener, ab 22.06.2019, 10.00 Uhr, Weener, Altenzentrum Rheiderland, Mühlenstr. 10a )

Workshop
Lassen sich Ängste, Sorgen und Schmerzen einfach weg klopfen? Dank einfacher Klopftechniken (M.E.T., EFT) kann das möglich sein. Diese leicht erlernbare Form der "Klopf-Akupressur" kann Ihnen in kurzer Zeit helfen, verschiedene Arten von Stress, emotionalen Problemen und körperlichen Beschwerden systematisch aufzulösen. Die Grundlage ist das Modell, dass z.B. Schmerzen, Ängste, Schlafstörungen, Phobien und unerwünschte Verhaltensmuster durch Blockaden ausgelöst werden können. Sie lernen die Methode Schritt für Schritt kennen und anwenden. Dabei werden auch die Grenzen der Methode aufgezeigt.

Ich führe!?

(Rhauderfehn, ab 22.06.2019, 14.00 Uhr, Rhauderfehn, Hof Schatteburg, Schatteburger Str. 52 )

Führungsverhalten durch den Umgang mit Pferden üben
Pferde in freier Natur leben in einer klaren Herdenstruktur. Hier ist festgelegt, wer bestimmt, wo es langgeht, wo gefressen wird, aber auch, wann vor drohenden Gefahren geflüchtet wird. Das bedeutet, an die Herdenführung sind gewisse Privilegien geknüpft, aber auch bestimmte Verantwortlichkeiten. Von dieser Art der "Herdenführung" können wir Menschen uns einiges Abgucken, denn auch wir kommen immer wieder in die Situation, Verantwortung für andere zu übernehmen - sei es als Eltern oder als Chef*in.
Dieses Seminar richtet sich an Menschen mit und ohne Pferdeerfahrung.

Infoabend: Entspannungstrainer*in (VHS)

( ab 25.06.2019, 19.00 Uhr, VHS Papenburg, Villa, Raum S 1.05 )

An diesem Abend informieren die Dozentinnen über den Lehrgang, der am 16.08.2019 beginnt.
Die Teilnehmenden erwerben theoretisches Wissen und praktische Kompetenz in den 3 Modulen Progressive Muskelentspannung (PMR), Autogenes Training (AT) sowie multimodalem Stressbewältigungstraining. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.
Die Fortbildung ist von der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen akkreditiert. Für die Teilnahme werden 124 Fortbildungspunkte gegeben.
Der Unterricht ist an 6 Wochenenden, jeweils freitags von 15 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr sowie ein Prüfungssamstag. Die genauen Termine: 16./ 17.08.; 30./ 31.08.; 13./ 14.09.; 27./ 28.09.; 25./ 26.10.; 08./09.11.2019 und 23.11.2019.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren!
Eine Anmeldung zu diesem Infoabend ist erforderlich. Anmeldungen für den Lehrgang bitte bis Mittwoch, 10.07.2019 mit seperaten Anmeldeformular. Nähere Informationen bei: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

Entspannungstrainer*in (VHS)

( ab 16.08.2019, 15.00 Uhr, VHS Papenburg, Villa, Raum S 1.05 )

Dieser Lehrgang vermittelt theoretisches Wissen und praktische Kompetenz verschiedenen Entspannungs- und Stressbewältigungsverfahren. Gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr Menschen von Stress betroffen sind, können Sie mit dem Entspannungstrainer ein breites Spektrum an Entspannungs- und individuellen Beratungsmethoden abdecken und dadurch auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Menschen eingehen. Sie erwerben theoretisches Wissen und praktische Kompetenz in den 3 Modulen Progressive Muskelentspannung (PMR), Autogenes Training (AT) sowie multimodalem Stressbewältigungstraining. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.
Eine Förderung nach § 20 SGB V für Kurse von ausgebildeten Entspannungstrainer*innen ist, je nach Thema und bei entsprechender Qualifikation (siehe aktueller Leitfaden für Prävention) von den Krankenkassen möglich.
Die Fortbildung ist von der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen akkreditiert. Für die Teilnahme werden 124 Fortbildungspunkte gegeben.
Der Unterricht ist an 6 Wochenenden, jeweils freitags von 13 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr sowie ein Prüfungssamstag. Die genauen Termine: 16./ 17.08.; 30./ 31.08.; 13./ 14.09.; 27./ 28.09.; 25./ 26.10.; 08./09.11.2019 und 23.11.2019.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist ggf. möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren!
Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen