Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Pädagogische Lehrgänge
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Pädagogische Lehrgänge

Seite 1 von 4

Fachkraft Kleinstkindpädagogik (vhsConcept)

( ab 25.08.2018, 9.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Eine Kooperation der VHS Leer und VHS Papenburg
Immer mehr Kindertageseinrichtungen öffnen sich für Kinder unter drei Jahren. Darauf müssen sich die Kindertageseinrichtungen und die darin tätigen Erzieher/innen einstellen und entsprechende Konzepte entwickeln, bei denen "die Kleinen" von dem früheren Start profitieren. Mit diesem Lehrgang können Erzieher/innen ihre Kompetenzen im Bereich der Kleinstkindpädagogik entwickeln und so erweitern, dass sie in der Lage sind, die Rahmenbedingungen, das pädagogische Konzept sowie konkrete Spiel- und Lernangebote in ihrer Einrichtung speziell auf Kinder unter drei Jahren abzustimmen.
Inhalte der Weiterbildung:
- Rolle und Selbstverständnis der Mitarbeiter/-innen
- Entwicklungspsychologie der ersten Lebensjahre
- Gestaltung inklusiver frühkindlicher Lernprozesse
- Kommunikation
- Körper- und Gesundheitspflege
- Beobachtung und Dokumentation
- Individuelle Entwicklungsgespräche
- Erziehungspartnerschaft mit Eltern
- Bildung und pädagogische Ansätze in der Kindertageseinrichtung
- Rahmenbedingungen und pädagogischer Ablauf
- Reflexion des individuellen Lernprozesses und Transfer

Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang ein Zertifikat.
Voraussetzung dafür sind die aktive Teilnahme am Lehrgang; die Bereitschaft zur Selbstreflexion, die Erstellung mind. eines Protokolls eines Lehrgangsbausteines; eine schriftliche Leistung zu einem Lehrgangsbaustein; die Anfertigung einer Hausarbeit sowie die erfolgreiche Teilnahme am Abschlusskolloquium. Die maximalen Fehlzeiten betragen 10 % (17 UE).
Kosten des Lehrgangs
1350 Euro zahlbar in monatlichen Raten zzgl. 150 Euro Prüfungsgebühr.
(171 UStd. zzgl. 1 Tag wissenschaftliches Arbeiten und 1 Tag Abschlusskolloquium)


Fachkraft Psychomotorik (vhsConcept)

( ab 22.03.2019, 18.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Eine Kooperation der VHS Leer und KVHS Ammerland
In diesem berufsbegleitenden Lehrgang erhalten Mitarbeiter*innen aus pädagogischen, sozialpädagogischen oder therapeutischen Bereichen eine ergänzende fachliche Qualifikation im Bereich Psychomotorik.
Der Lehrgang stützt sich dabei auf ein systemisches Verständnis von Entwicklung und Psychomotorik. Ziel ist die Integration von Psychomotorik als eigenständige Methode in den Alltag der Kinder. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen (Psychomotorik, Entwicklungspsychologie und Förderdiagnostik) steht daher die praktische Auseinandersetzung von Bewegung und Wahrnehmung sowohl mit der eigenen Person, als auch später mit Kindern während des Lehrgangs im Mittelpunkt.
Der Lehrgang umfasst 190 Unterrichtsstunden + 8 UStd. wissenschaftliches Arbeiten, hinzu kommt ein 16stündiges Praktikum, in dem die Teilnehmer*innen ihre erworbenen Fähigkeiten umsetzen.
Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen ab. Jede*r Teilnehmer*in erhält nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.

Entspannungstrainer*in (VHS)

( ab 16.08.2019, 15.00 Uhr, VHS Papenburg, Villa, Raum S 1.05 )

Dieser Lehrgang vermittelt theoretisches Wissen und praktische Kompetenz verschiedenen Entspannungs- und Stressbewältigungsverfahren. Gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr Menschen von Stress betroffen sind, können Sie mit dem Entspannungstrainer ein breites Spektrum an Entspannungs- und individuellen Beratungsmethoden abdecken und dadurch auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Menschen eingehen. Sie erwerben theoretisches Wissen und praktische Kompetenz in den 3 Modulen Progressive Muskelentspannung (PMR), Autogenes Training (AT) sowie multimodalem Stressbewältigungstraining. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.
Eine Förderung nach § 20 SGB V für Kurse von ausgebildeten Entspannungstrainer*innen ist, je nach Thema und bei entsprechender Qualifikation (siehe aktueller Leitfaden für Prävention) von den Krankenkassen möglich.
Die Fortbildung ist von der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen akkreditiert. Für die Teilnahme werden 124 Fortbildungspunkte gegeben.
Der Unterricht ist an 6 Wochenenden, jeweils freitags von 13 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr sowie ein Prüfungssamstag. Die genauen Termine: 16./ 17.08.; 30./ 31.08.; 13./ 14.09.; 27./ 28.09.; 25./ 26.10.; 08./09.11.2019 und 23.11.2019.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist ggf. möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren!
Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

Malen und Gestalten mit Grundschulkindern (KAUR.936.148)

( ab 06.09.2019, 15.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 4 )

Ein Angebot für Pädagogische Mitarbeiter*innen an Grundschulen in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung
Viele Kinder malen gerne und lieben den Umgang mit Farben. „Ich kann aber nicht malen“ hört man hingegen immer wieder von Erwachsenen, wenn es um die Durchführung von kreativen Angeboten geht. In diesem Seminar werden verschiedene Anregungen für das kreative Experimentieren mit Kindern in der Grundschule gegeben. Dazu gehören einfache Techniken, mit denen nicht nur Sie ein Erfolgserlebnis haben, sondern auch die Kinder in Ihrer Betreuungsstunde.

Ukulele für Einsteiger*innen (KAUR.936.194) (neu)

(Jümme, ab 06.09.2019, 15.00 Uhr, Uplengen, Familienzentrum Uplengen, Höststr. 11 )

In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung RPZ
Die Ukulele eignet sich zum Einsatz im pädagogischen Bereich. Sie ist leicht zu transportieren, preiswert in der Anschaffung und vergleichsweise leicht zu erlernen. Das erprobte Lernmodell des erfahrenen Dozenten lässt zu, dass die Grundkenntnisse wie verschiedene Akkorde, leichte Anschlagstechniken und einfache Liedbegleitung an zwei Nachmittagen vermittelt werden können. Sie sind dann in der Lage, Lieder des täglichen Gebrauchs für alle Altersstufen zu begleiten. Anregungen und Wünsche der Kursteilnehmer*innen sind willkommen. Eine Betreuung über den Kurs hinaus ist möglich. Eine Fortsetzung des Kurses zur Erweiterung und Vertiefung der Spieltechniken kann angeboten werden.

Interkulturelles Lernen: Mehr voneinander wissen, besser miteinander lernen

( ab 09.09.2019, 9.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung RPZ
Teilnahmevoraussetzung: Die Teilnehmenden müssen an einer niedersächsischen Schule tätig sein.
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Beschreibung
Was für eine Sprache ist eigentlich Kurdisch? Worin besteht der Unterschied zwischen Sunniten und Schiiten? Wie ist das Schulsystem in Syrien aufgebaut? Welche Feiertage gibt es bei den verschiedenen Religionsgemeinschaften? Um diese und viele andere Fragen rund um den Umgang mit verschiedenen Kulturen an der Schule geht es in dieser Fortbildung. Sie bekommen Hintergrundinformationen zu Herkunftsländern und -sprachen, Wertvorstellungen und kulturellen Besonderheiten, um neu zugewanderte Kinder und Jugendliche besser unterstützen zu können. Die Fortbildung dient aber auch dazu, dass Sie sich Ihrer eigenen kulturellen Prägung und Identität bewusst werden können und mehr Sensibilität für interkulturelle Fragen entwickeln. Dazu führen wir diverse Spiele und Übungen durch, die Sie größtenteils auch für ein interkulturelles Training mit Ihren Schülern nutzen können.

Zu den Seminarinhalten gehören unter anderem:
- aktueller Überblick über Zuwanderungszahlen und Herkunftsländer
- Informationen über Religionen, Feiertage, Traditonen etc. in den verschiedenen Herkunftsländern
- Überblick über Struktur und Besonderheiten einiger Herkunftsprachen
- Spiele und Übungen zur interkulturellen Sensibilisierung

Die Referentin hat langjährige Erfahrung mit DaZ- und Fremdsprachenunterricht in verschiedenen Altersgruppen, ist seit mehreren Jahren als Fortbildnerin tätig und entwickelt DaZ-Unterrichtsmaterialien für Verlage.
Zielsetzung: Wissen über verschiedene Herkunftsländer, -sprachen, Religion und Wertvorstellungen - Sensibilisierung für interkulturelle Fragen - diverse Übungen und Spiele für die interkulturelle Arbeit in der Schule

Gebärdensprache I

( ab 11.09.2019, 20.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 2 )

Sie interessieren sich für Gebärdensprache und möchten sich gerne (besser) mit gehörlosen Menschen unterhalten können?
Ich lade Sie ein, in diesem Seminar mehr über eine faszinierende Sprache zu erfahren. Neben den Besonderheiten der Kommunikation mit Hörgeschädigten und theoretischen Grundlagen zur Gebärdensprache werden Sie Gebärdenzeichen und Sätze kennenlernen, die Sie im privaten und beruflichen Alltag anwenden können.

Übungen und Spiele zur Stärkung der Klassengemeinschaft (KAUR.937.116)

( ab 13.09.2019, 15.30 Uhr, Haneburg, Saal II )

Kohäsionsübungen
Eine Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter*innen an Grundschulen und Grundschullehrkräfte in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung RPZ
In diesem Angebot werden Ihnen verschiedene Übungen und Spiele vorgeschlagen, um eine Klassen-/ Gruppengemeinschaft zu stärken. Von Kennlernübungen über Kooperations- und Vertrauensübungen bis hin zu Kampfspielen mit Regeln erfahren Sie eine Vielfalt von Möglichkeiten. Dies ist kein Vortragskurs. Alle Übungen werden durchgeführt und anschließend reflektiert.

Schulalltag mit traumatisierten Schüler*innen (KAUR.938.184) (neu)

( ab 18.09.2019, 14.30 Uhr, Haneburg, Saal II )

Ein Seminar für Lehrkräfte der Sekundarstufe I in Kooperation mit der Ev. Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen und dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildungen RPZ.
In allen Schulen sind pädagogische Fachkräfte immer wieder mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt, die traumatisierende Erfahrungen in ihrem Leben gemacht haben. Dies können innerfamiliäre traumatische Erfahrungen, Unfälle oder traumatische Erlebnisse unter Gleichaltrigen sein. Im pädagogischen Schulalltag ist Grundlagenwissen zum Thema Trauma hilfreich.
Das Seminar vermittelt theoretische Grundlagen und bietet die Möglichkeit an eigenen Praxiserfahrungen zu arbeiten. Themen sind:
• Trauma – was bedeutet das?
• Auswirkungen von Traumatisierungen - Welche Arten von Traumatisierungen gibt es und wie unterscheiden sie sich in ihren Folgen?
• Schutzfaktoren – was hilft den Kindern und Jugendlichen im Schulalltag, wenn sie traumatisiert sind?

Die Ev. Beratungsstelle für Erziehungs, Ehe- und Lebensfragen informiert, berät und begleitet Eltern und ihre Kinder, die traumatische Erfahrungen gemacht haben.

Heidelberger Elterntraining

( ab 18.09.2019, 19.00 Uhr, Leer, Beratungs- u. Therapiezentrum der AWO, Heisfelder Str. 28 )

Gruppentrainingsprogramm für Eltern von sprachentwicklungsverzögerten Kindern im Alter von 2-3 Jahren
In Kooperation mit dem Beratungs- und Therapiezentrum der AWO
Das Heidelberger Elterntraining wurde speziell für Eltern von zwei- bis dreijährigen Kindern mit einer verzögerten Sprachentwicklung erarbeitet. Wenn Ihr Kind zum Zeitpunkt der U7 mit zwei Jahren weniger als 50 Wörter spricht und keine oder nur wenig Zweiwort-Kombinationen (z.B. "Mama Ball" oder "Papa weg") bildet, können Sie im Heidelberger Elterntraining lernen, wie Sie alltägliche Situationen gezielt so gestalten können, dass Ihr Kind beim Sprechenlernen gefördert wird. Der Verlauf des Elterntrainings orientiert sich an folgenden Schwerpunktthemen: Ursachen einer verzögerten Sprachentwicklung, sprachförderliche Grundhaltung, das Bilderbuch zur Wortschatzförderung, Optimierung des Sprachangebotes in Alltagssituationen. Das Training umfasst acht Sitzungen zu je zwei Stunden.
Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Seite 1 von 4

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen