Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Kommunikation

Seite 1 von 2

Systemische/r Familienberater/in (vhsConcept)

( ab Do., 29.9., Uhr, VHS-Bildungszentrum Norden, Uffenstr.1 )

- berufsbegleitende Fortbildung für Personen, die in sozialer, pädagogischer und beraterischer Arbeit mit (Teil-)Familien und/oder Paaren arbeiten
Es werden in dieser Fortbildung in 168 UStd. verschiedene systemische Ansätze vermittelt, diese in Praxis und Selbsterfahrung erprobt und ein professioneller Umgang für die eigene (Beratungs-) Tätigkeit eingeübt. Die Auseinandersetzung mit sich selbst in der Rolle als Familienberater/in einerseits und in der Interaktion mit dem Klientensystem andererseits steht im Mittelpunkt dieser Fortbildung.
Genauere Ausführungen zu den Lehrgangsinhalten, den Lernzielen und den Methoden finden Sie in dem gesonderten Flyer "Systemische/r Familienberater/in (vhs-Concept)" erhältlich bei der KVHS Norden.
Informationsveranstaltung: 29. September 2016, 19:00 Uhr, VHS-Bildungszentrum Norden, Uffenstr.1
Information/Kontakt: Tel. (04931) 924-183 oder E-Mail: t.gerdes@kvhs-norden.de

Ernst Schulze Bremer
2 Bildungsurlaubswochen: 28. November - 02. Dezember 2016, 22. – 26. Januar 2018
4 Wochenendseminare in 2017: 13. – 15. Januar, 12. – 14. Mai, 22. – 24. September, 17. – 19. November
Kosten: 1.505,00 EUR , in 7 Raten zu 215,00 €. Zusätzlich 120,00 € Prüfungsgebühr an den Landesverband der Volkshochschulen. Evtl. Erhöhung der Prüfungsgebühr wird von den Teilnehmenden getragen.

Heidelberger Elterntraining (neu)

( ab Di., 24.10., 9.00 Uhr, Leer, Beratungs- u. Therapiezentrum der AWO, Heisfelder Str. 28 )

Gruppentrainingsprogramm für Eltern von sprachentwicklungsverzögerten Kindern im Alter von 2-3 Jahren
In Kooperation mit dem Beratungs- und Therapiezentrum der AWO
Das Heidelberger Elterntraining wurde speziell für Eltern von zwei- bis dreijährigen Kindern mit einer verzögerten Sprachentwicklung erarbeitet. Hier lernen Eltern, wie sie ihr Kind im alltäglichen Umgang sinnvoll sprachlich anregen und begleiten können und wie sie bestimmte Situationen gezielt sprachförderlich nutzen können.
Folgende Themen sind u. a. Bestandteil des Trainings:
- Voraussetzungen für den Spracherwerb
- Ursachen der verzögerten Sprachentwicklung
- Sprachförderliche Grundhaltung
- Das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern
- Bedeutung des gemeinsamen Spiels
- Optimierung des Sprachangebots in Alltagssituationen
- Sprachspiele - Fingerverse, Lieder, Reime
Das Training enthält 7 Sitzungen zu je 2 Stunden, die ohne Kinder stattfinden. Nach einem halben Jahr findet ein achter Termin zur Nachschulung statt. Dieser Reflektionstermin erfolgt im Frühjahr 2018 nach Absprache.
Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Herausforderndem Verhalten bei Schulkindern begegnen (KAUR.746.141)

( ab Mi., 15.11., 15.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter/innen an Grundschulen
In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung RPZ
In der Betreuungsstunde, auf dem Schulhof oder in der Hausaufgabenbetreuung begegnen uns immer mehr Kinder mit herausforderndem Verhalten. Im Umgang mit diesen Kindern stoßen wir schnell an unsere persönlichen und pädagogischen Grenzen.
In dieser Fortbildung werden wir uns intensiv mit unserem Auftreten, unserer Rolle und der Deeskalation von Konflikten auseinandersetzen, um zukünftig in schwierigen Situationen wieder handlungsfähig zu sein. Dazu gehören neben Informationen über herausforderndes Verhalten auch Übungen und themenbezogene Spiele sowie Reflexion unseres Arbeitsalltags.

Pflegeeltern werden - eine Aufgabe für uns? (neu)

( ab Mo., 27.11., 16.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

In Kooperation mit dem Jugendamt Landkreis Leer, Pflegekinderdienst
Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen kurz- oder langfristig nicht mehr von ihren eigenen Eltern versorgt werden können, sollen nach Möglichkeit bei Pflegefamilien untergebracht werden.
Die Entscheidung, ein fremdes Kind in die eigene Familie aufzunehmen, ist in der Regel mit vielen Fragen verbunden:
- Was brauchen die Kinder?
- Wer kann Pflegemutter/-vater werden?
- Welche Voraussetzungen muss man als Familie erfüllen?
- Wer begleitet mich dabei?
Im Rahmen der Veranstaltung bekommen Sie Informationen und Hintergrundwissen rund um das Thema "Pflegeeltern werden".

Hochbegabte Kinder erkennen und damit umgehen (neu)

( ab Mi., 29.11., 19.30 Uhr, Haneburg, Saal II )

Ein Vortrag für Eltern und pädagogische Interessierte
Hochbegabte Kinder sind oft nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Sie sind nicht immer die Kinder, die gute Noten schreiben. Manchmal sind sie sogar langsam im Lernen oder gar verhaltensauffällig. Es ist in der Schule, der KiTa und im Elternhaus nicht immer leicht mit ihnen umzugehen und ihnen gerecht zu werden.
Dieser Vortrag zeigt auf, wie hochbegabte Kinder im Elternhaus, in der KiTa und in der Schule erkannt werden können und was sie brauchen und was man tun kann, damit sie Spaß am Lernen haben.

NUDGE: wirkungsvoll kommunizieren (neu)

( ab Fr., 19.1., 18.15 Uhr, Haneburg, Saal IV )

Obama nutzte es, und Angela Merkel sowieso: die positive Kommunikationsform, die Menschen einen kleinen "Schubser" ("nudge") in die günstigste Richtung gibt.
Vielleicht möchten Sie sich in kompakter Form einen Einblick verschaffen in die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten: räumlich, mit Worten oder in Bildern. Der Kurs vermittelt wichtige Techniken und bietet eigenständige Übungsphasen. Nudging ist eine Theorie, die professionell angewendet wird und auch Ihnen dazu verhelfen, positiven Einfluss auf Ihre Kund/innen und Partner/innen zu nehmen.
Der Leiter ist Coach und Trainer für Prozesskommunikation©: Ich bin o.k.+, du bist o.k.+
Für Arbeitspapiere entstehen Kosten von 6,00 €.
Inhalte:
- verbale und räumliche Impulse verstehen
- eigene Alltagssituationen gestalten
- Kernaussagen positiv darstellen
- Lösungsorientierung / Visualisierung / Vereinfachung
- negativ gefärbte Mitteilungen vermeiden

Diskutieren und verhandeln (neu)

( ab Sa., 20.1., 10.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Inhalt des Kurses sind Verhandlungsstrategien anhand moderner Prinzipen (Schranner, Ury, Harvard). Verhandelt werden nicht Positionen, sondern Interessen. Ihre Worte sollten Sie zielorientiert nutzen. Ein einfaches "Wird schon
irgendwie klappen" reicht in vielen Gesprächen nicht aus.
Angeboten werden Methoden, die es ermöglichen, sich gezielt vorzubereiten, zu argumentieren, das Thema zu bestimmen und abgestuft zu verhandeln. Ihre wichtigsten Gedanken dienen Ihnen dabei als Basis. Inhalte:
- abgestufte Ziele für Kompromisse definieren
- kognitive Momente nutzen
- die sieben Regeln des Harvard-Prinzips anwenden
- stärkende Satzmuster einüben und sinnvoll zusammenfassen
- Stimme, Tempo und Kontakt üben
Der Leiter ist Dozent im Institut für Betriebsratsschulung und
Trainer für Prozesskommunikation®: Ich bin o.k.+, du bist o.k.+
Für Arbeitsblätter entstehen Kosten von 7,00 €.

Sprachförderndes Erzählen in Kindergarten und Grundschule (KAUR.804.001)

( ab Mo., 22.1., 9.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 7 )

Ein Seminar für Grundschullehrkräfte, Pädagogische Mitarbeiter/innen und Pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung (RPZ)
Kinder, denen häufig Geschichten erzählt werden, entwickeln Lust am sprachlichen Ausdruck und zeigen ein besseres Sprachverständnis. Das Erzählen lässt sich auch bewusst so gestalten, dass die sprachfördernden Effekte verstärkt werden indem die sprachlichen Aussagen mit Gestik und Spiel begleitet, so dass das Verständnis von Kindern mit Sprachproblemen oder von Kindern, die Deutsch als Zweitsprache sprechen, erleichtert wird.
Im Seminar werden Grammatikgeschichten vorgestellt, Übungen zum gestischen Erzählen durchgeführt und Hintergrundinformationen zum sprachfördernden Erzählen gegeben.
Ein weiterer Aspekt ist das Einbeziehen verschiedener Sprachen beim Erzählen. Dieses ist geeignet für mehrsprachig aufwachsende Kinder und Gruppen mit Kindern unterschiedlicher Herkunft.

Professionell in Führung - So führen Sie authentisch! (neu)

( ab Fr., 26.1., 18.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Ein Seminar für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Personalverantwortliche aller Branchen.
Authentisch und souverän aufzutreten ist die Schlüsselqualifikation einer charismatischen Führungspersönlichkeit, um Sympathie zu ernten, Begeisterung zu wecken und Mitarbeitende für sich zu gewinnen.
Was hält Sie noch davon ab, Ihre charismatischen Führungseigenschaften auf den Prüfstand zu stellen und neu auszurichten? Wir schleifen Sie zu einem Diamanten und sensibilisieren Sie dafür, Ihre Mitarbeiter/innen mit Akzeptanz, Vertrauen und Liebe zu führen.

Elterngespräche lösungsorientiert und erfolgreich führen

( ab Sa., 27.1., 9.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte
In schwierigen Gesprächssituationen mit Eltern kann es sein, dass Eltern auf "Konfrontationskurs" gehen, abblocken oder verbal ausfällig werden. Dies führt wiederum zu Gegenreaktionen der pädagogischen Fachkräfte. Dabei ist es gar nicht schwer, lösungsorientierte und erfolgreiche Elterngespräche zu führen. Im Seminar lernen Sie verschiedene praktische und erfahrungsorientierte Methoden kennen, Sie erhalten Wissen um die Wirkung von Sprache und Körpersprache und reflektieren die eigene Haltung in Gesprächen. Die Vorstellung theoretischer Modelle und systemischer Zusammenhänge dient dem Zweck, Muster in Gesprächen besser zu verstehen.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen