Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Fortbildungen im Bereich Gesundheit, Pflege, Demenz, Psychotherapie und Hospiz

Seite 1 von 2

Qualifikation zur Betreuungskraft nach § 87b Abs. 3 SGB XI

( ab Mo., 20.3., 18.00 Uhr, Papenburg, Villa, Raum V 1.06, Saal )

In Kooperation mit der VHS Papenburg
Teilnehmer/innen können nach diesem Lehrgang in der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit demenzbedingten Einschränkungen, geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen im stationären oder teilstationären Pflegebereich arbeiten. Angesprochen sind ebenfalls Interessierte, die sich im ambulanten Dienst, im Ehrenamt oder privat für die Begleitung und Unterstützung z.B. dementiell erkrankter Menschen einsetzen möchten.
Die Qualifikation umfasst 162 Unterrichtsstunden in 8 Monaten und ein 2-wöchiges Betreuungspraktikum (80 Std.) in einem Pflegeheim. Inhaltlich geht es um die Vermittlung von Grundkenntnissen, ethischen Grundsätzen, rechtlichen Grundlagen und Beschäftigungsmöglichkeiten.
Voraussetzung für die Teilnahme sind Interesse am würdigen Umgang mit älteren Menschen, Lebenserfahrung und psychische Belastbarkeit. Vor Beginn des Lehrgangs ist ein Orientierungspraktikum von 5 Tagen (40 Std.) in einem Pflegeheim erforderlich, um erste Erfahrungen zu machen und die Eignung für eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich zu prüfen.
Der Lehrgang endet mit einem Abschlusskolloquium. Bei regelmäßiger Teilnahme erhalten die Teilnehmer/innen ein VHS-Zertifikat.
Der Unterricht ist abwechselnd in Papenburg und Leer, jeweils montags, 18:00 bis 21:15 Uhr (nicht in den Ferien) und einen Samstag im Monat, von 09:00 bis 16:00 Uhr. Der Lehrgang endet voraussichtlich am 02.12.2017. Beachten Sie bitte den Infoabend am Mo., 20.02.2017.

Männer und Demenz (neu)

( ab Mi., 22.3., 14.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Ticken Männer anders?

Vortrag in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Emden-Ostfriesland e.V.
In der Betreuung und Begleitung wird nicht immer berücksichtigt, dass das Geschlecht und die geschlechtsbedingten Rollen ein wichtiger Bestandteil der Persönlichkeit sind und dadurch einen wichtigen Einfluss auf das Erleben und Verhalten eines Menschen haben. Es kommt immer wieder zu Frustrationen bei den Männern, wenn die Mehrzahl der Bewohner und die Beschäftigten weiblich sind und den Alltag bestimmen. Es ergeben sich dadurch Rückzug und Isolation.
Wie muss eine Beschäftigung sein, wenn sie den Männern gerecht werden will?

Pflegekurs-Kompakt

(Rhauderfehn, ab Di., 28.3., 15.00 Uhr, Rhauderfehn, Reilstift, 1. Südwieke 205 )

Vortragsreihe:
Was man zum Thema Pflege wissen sollte! Aktive Hilfe für Angehörige und Betroffene.

In diesem Kompaktkurs werden die Themen Sturzprävention und Wundversorgung behandelt.

Eine Kooperation zwischen der AOK, der Gemeinde Rhauderfehn, dem Landkreis Leer-Pflegestützpunkt, dem General-Anzeiger und der VHS Leer.
Die Vorträge sind entgeltfrei. Es referieren Fachkräfte der AOK und des Landkreises Leer.
Um Anmeldung bei der VHS-Geschäftsstelle in Leer oder der Außenstelle Rhauderfehn zu den jeweiligen Terminen wird gebeten.

Malen und Gestaltung mit Menschen mit Demenz (neu)

( ab Mi., 10.5., 14.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 3 )

Nachqualifizierung für Betreuungskräfte nach § 87b Abs. 3 SGB XI
"Malen kann ich nicht."
Das ist nicht selten nur die Antwort von Menschen mit Demenz, sondern auch die Antwort von Betreuungskräften, wenn es um die Durchführung von kreativen Angeboten geht.
Dabei entstehen beim Malen und Gestalten neue Möglichkeiten sich auszudrücken, wieder neu in Kontakt zu kommen, wenn Worte nicht mehr zu finden sind.
In dieser Nachqualifizierung werden Ihnen einfache Techniken an die Hand gegeben, mit denen nicht nur Sie ein Erfolgserlebnis haben, sondern auch der demente Mensch seine Bestätigung findet.
Berichte der Dozentin aus sieben Jahren Erfahrung in Kunst von Menschen mit Demenz und Theorie runden den Kurs ab.

Qualifizierungskurs Pflegeassistent/in

( ab Sa., 24.6., .00 Uhr, VHS Leer )

In Kooperation mit der VHS Papenburg
Dieser Qualifizierungskurs vermittelt grundpflegerische, psychosoziale und medizinische Kompetenzen für den Umgang mit pflegebedürftigen Menschen. Das Angebot richtet sich an alle, die beruflich im Altenpflegebereich tätig sein möchten oder im privaten Umfeld ältere Menschen pflegen und versorgen. Pflegeassistent/innen übernehmen pflegerische Assistenzaufgaben unter Anleitung von examinierten Pflegefachkräften.
Die Inhalte des Qualifizierungskurses orientieren sich einerseits an den Bedürfnissen pflegebedürftiger Menschen, andererseits finden auch die institutionelle Rahmenbedingungen Berücksichtigung.
Inhalte des Kurses sind u.a.:
- Berufsbild Pflegeassistent/in
- Einführung in den Pflegeprozess
- Der alternde Mensch: Grundlagen der Entwicklungspsychologie
- Krankheitslehre und spezielle Erkrankungen des Alters
- Demenz
- Einführung in die Grundpflege
- Hygienemaßnahmen
- Ernährung
- Beobachtung und Dokumentation
- Beschäftigung von älteren Menschen
- Kommunikationstechniken und Konfliktlösungsstrategien
Der Kurs umfasst insgesamt 113 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis, 7 Unterrichtsstunden Selbststudium und 120 Stunden Vollzeitpraktikum in einer Pflegeeinrichtung. Die Unterrichtszeit erfolgt berufsbegleitend voraussichtlich an zwei Abenden in der Woche und teilweise samstags. Die Unterrichtsorte sind VHS Papenburg und VHS Leer. Der Kurs schließt mit einem Kolloquium ab und wird mit einem Zertifikat von der VHS bescheinigt.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Sabine Kasimir (VHS Leer), Tel. 0491/92992-28, kasimir@vhs-leer.de.

Weiterbildung für ehrenamtliche Hospizmitarbeiter/innen

( ab Fr., 1.9., Uhr, Hospizhuus, Mörkenstraße 14, Leer )

Der Weiterbildungslehrgang richtet sich an diejenigen, die an der Hospizarbeit interessiert sind und Menschen in ihrer letzten Lebensphase sowie deren Angehörige und Freunde qualifiziert begleiten möchten. Er soll die Qualität der angebotenen Leistungen der Hospizdienste sichern und dazu beitragen, dass Wünsche und Bedürfnisse der Patienten und ihrer Angehörigen berücksichtigt werden. Der 120stündige Lehrgang wird ergänzt durch ein mind. 40stündiges Praktikum in Krankenhäusern, Alten- und Krankenpflegeeinrichtungen.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen