Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote

Europe Direct Informationszentrum Leer / Ostfriesland feierlich eröffnet

Der Europaabgeordnete Matthias Groote wünschte dem neuen Europe Direct Informationszentrum viel Erfolg.
Der Europaabgeordnete Matthias Groote wünschte dem neuen Europe Direct Informationszentrum viel Erfolg.
Gut besucht: Bei den Eröffnungsfeierlichkeiten für das Europa-Informationszentrum wurde es eng.
Gut besucht: Bei den Eröffnungsfeierlichkeiten für das Europa-Informationszentrum wurde es eng.
Teilnehmende aus Integrationskursen beschreiben ihre Eindrücke von Deutschland.
Teilnehmende aus Integrationskursen beschreiben ihre Eindrücke von Deutschland.

Mitte Mai fand die offizielle Eröffnung des „Europe Direct Informationszentrum Leer / Ostfriesland“ mit rund 80 Gästen statt. Im Auftrag der Europäischen Kommission betreiben wir eine Anlaufstelle, die rund um die EU informiert. „Diese Zentren erfüllen eine sehr wichtige Aufgabe“, betonte der Europaabgeordnete Matthias Groote bei der Eröffnungsfeier. Schließlich gebe es in der Bevölkerung große Informationsdefizite in Bezug auf die Europäische Union. „Europa ist wirklich eine faszinierende Sache“, warb Groote und forderte die Zuhörer auf, von der europäischen Bürgerbeteiligung Gebrauch zu machen.

Danach stellten vier Teilnehmende aus einem VHS-Integrationskurs der Kursleiterin Heike El-Sourani ihre Eindrücke von Deutschland vor. So sei das Wetter nicht gut, dafür aber die Züge pünktlicher und es gebe viele Radwege. Zu Beginn machten Kleinigkeiten wie das Essen Probleme und es sei schwer, deutsche Freunde zu finden. Dann erläuterte der Erste Kreisrat Rüdiger Reske die Bedeutung Europas für den Landkreis Leer. So stärke die offene Grenze zu den Niederlanden die Einkaufskraft in Leer. „Wir konnten uns wirtschaftlich stark entwickeln“, sagte Reske. Dies sei auch den EU-Fördermitteln zu verdanken. So habe der Landkreis Leer von 2008 bis 2012 über 22 Millionen Euro aus EU-Projektmitteln erhalten, unter anderem für Jugendwerkstätten, das Mariko und für den Erhalt des Fischereistandortes Ditzum. Dennoch sei Brüssel gefühlt ganz weit weg. „Europa wird nicht verstanden“, bemängelte Reske. Selbst ein Volljurist könne die Strukturen der EU kaum auf Anhieb erklären.

Gemeinsam mit zwei Schülern stellte der Lehrer Inayet Erdin die Europaschule Friesenschule und das Ypern-Projekt vor. Dabei haben sich Schüler zur im Ersten Weltkrieg heftig umkämpften belgischen Stadt Ypern auf Spurensuche begeben. Sie haben Exkursionen zu Friedhöfen, Schützengrabensystemen und Bunkeranlagen unternommen und sind der Frage nachgegangen, wie es soweit kommen konnte. Über eine halbe Million Menschen starben dort in Schlachten ohne nennenswerten Landgewinn. „Man bekam eine Gänsehaut beim Besuch der Friedhöfe“, erklärte die Schülerin Diana Engel.

Dann hieß Mirja Ahokas von der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn das Informationszentrum im Europe Direct-Netzwerk willkommen. „Die Landschaft ist ein Kontrastprogramm, aber wir haben in Europa trotzdem gemeinsame Werte wie Demokratie und Rechtstaatlichkeit“, erklärte Ahokas. Dies könne man gar nicht oft genug sagen, weil es heute als selbstverständlich wahrgenommen werde. Schließlich stellte die VHS-Leiterin Heike-Maria Pilk dem zuständigen Fachbereichsleiter Detlev Maaß die Frage, warum er sich so stark für das Informationszentrum bei der VHS eingesetzt habe. „Wenn man weiß, dass unsere Großväter noch aufeinander geschossen haben und heute mein Sohn einen französischen Patenonkel hat, ist das ein Verdienst Europas für ein friedliches Zusammenleben“, antwortete Maaß. Zudem verwies er auf die aktiven Arbeitskreise für die Städtepartnerschaften an der VHS und erhofft sich eine aktivere Bürgerbeteiligung: „Europa lebt davon, dass wir alle mitgestalten.“ In den Pausen sang Monika Fricke Chansons in den Sprachen Französisch, Deutsch und Englisch. Der Vollblutmusiker Igor Kuzmin begleitete sie am elektronischen Akkordeon.

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen