Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Philosophie

Seite 1 von 1

Arbeitskreis "Humanistische Gespräche"

( ab 18.09.2019, 19.00 Uhr, Haneburg, Saal I )

An jedem 3. Mittwoch im Monat trifft sich ein offener Kreis von humanistisch interessierten Menschen zu einem philosophischen Austausch über gesellschaftlich relevante Themen. Diese werden von Einzelnen oder einem Team vorbereitet und vorgestellt. In der anschließenden Diskussion bleibt genügend Zeit, Fragen zu klären, Kritik zu üben oder das Thema durch Beiträge von Teilnehmenden zu vertiefen. Eine Woche vorher wird das jeweilige Thema über Zeitung oder Email-Verteiler bekannt gegeben. Wer sich dafür interessiert ist herzlich eingeladen teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Humanismus ist eine demokratische und ethische Lebenshaltung, die besagt, dass Menschen das Recht und die Verantwortung haben, ihrem eigenen Leben Sinn und Form zu geben. Der Humanismus steht für den Aufbau einer humaneren Gesellschaft durch eine auf menschlichen und anderen natürlichen Werten beruhende Ethik im Geiste der Vernunft und der freien Erforschung menschlicher Fähigkeiten. Der Humanismus ist nicht theistisch und akzeptiert keine übernatürlichen Sichtweisen auf die Realität.
(Internationale Humanistische und Ethische Union - IHEU)

Frauen - Selbstwert - Selbstbewusstsein - Selbstbestimmung (neu)

(Bunde, ab 23.10.2019, 19.30 Uhr, Bunde, Dorfgemeinschaftsanlage )

Vortrag mit Workshop-Elementen
Viele Frauen kennen ihren Wert nicht. Sie lassen sich bewerten und bewerten sich selbst am meisten. Damit halten sie sich klein und sind unglücklich. An diesem Abend zeige ich Ihnen an kleinen Beispielen und Übungen, wie Sie Ihren Selbstwert erkennen und stärken können und damit zu mehr Selbstbewusstsein kommen.

Ist der Islam ein Hindernis für die Integration?

( ab 25.10.2019, 18.00 Uhr, VHS Blinke 55; Raum H )

Zurzeit wird oft über Probleme bei der Integration von muslimischen Migranten in Deutschland gesprochen. Kritische Stimmen sehen die Ursache dafür im Absolutheitsanspruch des politischen Islams mit seinen radikalen Koran-Auslegungen und seiner Forderung nach einer streng patriarchalisch geordneten Theokratie.

Viele moderate Muslime, die sich gut mit der Koran-Auslegung auskennen, sind allerdings anderer Meinung und fühlen sich in der öffentlichen Diskussion unterrepräsentiert. Sie finden, dass viel Falsches über den Islam berichtet und der Blick auf die Religion verengt wird, so dass Islam und Muslime nur als radikal dargestellt werden. Dadurch entstehen in der Öffentlichkeit Bilder von Muslimen, die nicht der Realität entsprechen. Objektive Aufklärung über den Islam und ein offener Dialog zwischen Muslimen und Nichtmuslimen finden zu wenig statt, um Vorurteile und Ängste abzubauen.

Herr Dr. Almohamad möchte mit seinem Vortrag ein positives Bild des Islam darstellen und somit einen Beitrag zu einem konstruktiven Dialog leisten. Er stammt aus Syrien und lebt seit 2012 mit seiner Familie in Leer. Er arbeitet als Leitender Oberarzt in den Helioskliniken. Darüber hinaus leitet er den Islamischen Kulturvereins Leer e.V. und beteiligt sich am interreligiösen Gesprächskreis in Leer.berarzt in Helioskliniken. Darüber hinaus leitet er den Islamischen Kulturverein Leer e.V. und beteiligt sich am interreligiösen Gesprächskreis in Leer.

Theokratie= Theokratie ist eine Herrschaftsform, bei der die Staatsgewalt allein religiös legitimiert und von einer göttlich erwählten Person, einer Priesterschaft oder sakralen Institution auf der Grundlage religiöser Prinzipien ausgeübt wird. Es gibt dort weder eine Trennung von Staat und Religion noch von weltlichem Recht und religiösen Vorschriften. (Quelle Wikipedia.de)

Webinar: Ist das denn gerecht?(NEU)

( ab 07.11.2019, 19.00 Uhr, Webinar, Home-Learner )

In diesem Webinar geht es - neben den philosophischen "Klassikern" von Aristoteles bis Kant - besonders um den Ansatz von John Rawls (1921 - 2002). Seine "Theorie der Gerechtigkeit" gilt als eines der wirkungsmächtigsten Werke der politischen Philosophie des 20. Jahrhunderts.

Sie melden sich an, wir senden Ihnen einen Link und alle weiteren Informationen per E-Mail zu und Sie nehmen "live" an Ihrem Webinar teil. In der Regel können Sie also von zu Hause aus teilnehmen


Freies Lernen - Schule neu denken (NEU)

( ab 06.12.2019, 17.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Die Initiative zur Gründung einer freien Alternativschule in Leer und Umgebung möchte allen Interessierten die Möglichkeiten des Lernens ohne Zwang und Angst vorstellen. Dazu werden pädagogische Grundsätze freier Alternativschulen vorgestellt, und die Referent*innen schildern ihre Eindrücke vom Schulalltag einer solchen Schule. Für Fragen und Austausch wird es genügend Zeit geben.
Eine Kinderbetreuung ist in Planung.

Das Elektrische Universum

( ab 21.01.2020, 19.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Vortrag

Urknall, Expansion des Weltalls, Dunkle Materie und Dunkle Energie: Das Standardmodell der Gravitations-Kosmologie ist heute weitestgehend akzeptiert. Doch zahlreiche Widersprüche und Beweisprobleme stellen dieses Modell zunehmend infrage. Könnte es sein, dass alles doch ganz anders ist? Ist die etablierte Kosmologie dogmatisch geworden? Was sagten führende Wissenschaftler wie z. B. Einstein oder E. Hubble dazu? Die Theorie des Elektrischen Universums bietet eine Erklärung kosmischer Phänomene, ist doch die elektrische Kraft bei Weitem stärker als die Gravitationskraft. Dieses Modell ist eine Untersuchung wert und könnte einen Paradigmenwechsel in der Wissenschaft einleiten.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen