Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Länderkunde

Seite 1 von 1

Sultanat Oman (Neu)

( ab So., 26.2., 16.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Diavortrag
4.500 km mit Bus, Sammeltaxi und per Anhalter durch das Land

Das Sultanat Oman ist ein sicheres und angenehmes Reiseland im Südosten der Arabischen Halbinsel. Gottfried Schmidt hat das Land per Bus und Sammeltaxi bereist und immer wieder grössere Strecken per Anhalter zurückgelegt, was bei der freundlichen und hilfsbereiten Bevölkerung niemals ein Problem war. Er war unterwegs zwischen der Küstenstadt Sohar, der Heimatstadt von Sindbad, dem Seefahrer, im Norden und Salalah, der Geburtsstadt des Sultans, im Süden, hat auf seinen Wegen immer wieder die herzliche Gastfreundschaft der einheimischen Bevölkerung und auch der Gastarbeiter kennengelernt.
Sultan Qaboos, der das Amt des Sultans von seinem Vater im Jahre 1973 übernahm, hat mit den (fast) unendlichen Öl-Dollars das Land aus dem „Lehmzeitalter“ in die Moderne geführt.
Besonders interessant war immer wieder der Besuch der historischen befestigten Lehmsiedlungen und der zahlreichen gewaltigen Lehmfestungen.
Stationen der Reise sind die Hauptstadtregion von Muscat, die sich über 60 km ausdehnt und von 775.000 Menschen bewohnt wird, mit Alt-Muscat und dem begeisternden historischen Souk von Mutrah, wo der Besucher schnell in den Gassen verloren geht,
die Hafenstadt Sur, wo noch Dhaus, die traditionellen arabischen Segelboote aus Holz, zu sehen sind,
die Insel Masirah, auf der weder Busse noch Taxis existieren, wo das Leben entschleunigt wurde,
die Stadt Nizwa mit ihrem gewaltigen Festungsturm,
die Oase Adam mit riesigen Dattelpalmengärten,
die Stadt Salalah, in der der Sultan geboren wurde und auch aufgewachsen ist, wo mehr und mehr „moderne“ Hochhäuser entstehen.
Auf 3,20 Millionen einheimische Bewohner kommen inzwischen etwa 1,00 Million Gastarbeiter, überwiegend aus Bangladesh, Pakistan, Indien und Indonesien. Die Gastarbeiter tragen das Leben im Land, sie bauen Häuser und Strassen, arbeiten in Hotels, Restaurants, Geschäften und privaten Haushalten, entsorgen den Müll.
Im Oman lag einst der Ausgangspunkt der antiken Weihrauchstrasse. Die Ernte des Weihrauchs, also des Harzes des Weihrauchbaumes, geschieht heute noch wie vor 3.000 Jahren. Anfang der 1970er kam es zum Zusammenbruch des Jahrtausende alten Weihrauchhandels. Ende der 1970er sammelten nur noch wenige Familien das Harz, die heute die Selbstversorgung Omans erhalten.

Gottfried Schmidt wird eindrucksvolle Dias dieses interessanten arabischen Landes zeigen und ausführlich von seinen zahlreichen Begegnungen und Erlebnissen berichten.

Deutsche und Russen I (Neu) (EDIC)

( ab Mi., 22.3., 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Vortrag mit Bildern und Filmausschnitten
Germanen und Slawen, Deutsche und Russen sind seit über tausend Jahren Nachbarn, zeitweilig hatten beide Länder sogar eine gemeinsame Staatsgrenze, und haben die unterschiedlichsten Erfahrungen miteinander gemacht.
Die Russen sind das größte europäische Volk, und sie sind uns in vielen Bereichen näher als manches andere, sowohl mental wie historisch. Die gegenseitige Faszination ist bis heute spürbar.
Die sehr bewegte und manchmal auch konfliktreiche Geschichte der wechselseitigen Beziehungen sowie die Entwicklung nach dem Zerfall der Sowjetunion und der deutschen Wiedervereinigung stehen im Mittelpunkt der zweiteiligen Vortragsreihe.

Das Geheimnis der Pyramiden

(Moormerland, ab Mo., 15.5., 19.30 Uhr, Warsingsfehn, IGS Moormerland, F-Trakt )

Vortrag
Die Verbindung der Wissenschaftsdisziplinen Archäologie und Astronomie offenbart Erstaunliches. In den jahrtausendealten Megalithstrukturen von Stonehenge und den Pyramiden von Gizeh, sowie in zahlreichen alten Tempelanlagen findet man deutliche Hinweise darauf, dass Positionen am Himmel in der Architektur dieser Bauwerke eine zentrale Rolle spielen. Besondere Bedeutung hat dabei die zyklische Verschiebung des Frühlingspunktes, der sog. Präzession. Doch steht dies im Widerspruch zu dem Bild, das wir vom Kenntnisstand und den Fähigkeiten der alten Kulturen haben?

Studienfahrt "Masuren"

( ab Mo., 12.6., Uhr, )

10 Tage nach Stettin, Danzig, Kaliningrader Oblast (ehemaliges Königsberger Gebiet), Kurische Nehrung, Masuren, Posen

Die Reise führt über Stettin zur Dreistadt Danzig (Gdansk, Gdingen und Zoppot) und zur Marienburg,
von dort geht es weiter ins ehemalige Königsberger Gebiet, heute der Kaliningrader Ob-
last. Besichtigt werden außerdem der Dom und das Grabmal von Immanuel Kant sowie das Gestüt Georgenburg. Ein Abstecher führt uns auf die Kurische Nehrung. Für die russische Exklave benötigt man einen gültigen Reisepass (Für das Visum sorgt der Kursleiter.)
Zurück geht’s nach Polen in die unbeschreiblich schöne Landschaft Masuren, zu einer Bootsfahrt auf der Krutynia, einem Besuch der Wolfschanze und einer unvergesslichen Schifffahrt auf den masurischen Seen.
Für den Abschied der Reise ist die aufblühende Messestadt Poznan (früher Posen) ausgewählt.

Ein Informationsabend/Vortrag findet am Donnerstag, 23.02.2017 statt. Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert unter www.sprang.eu eingesehen werden. Auf der Homepage sind Kontaktdaten für Anmeldungen, die bereits jetzt möglich sind, enthalten.
Anmeldeschluss ist der 06.03.2017.

Studienreise Klöster - Burgen - Abteien und mehr

( ab Sa., 2.9., 9.00 Uhr, +++ )


Im Reisepreis enthalten sind die Busfahrt, Übernachtung im 4 Sterne Hotel im DZ, gemeinsames Abendessen in einem Schloss-Gewölbekeller und alle Eintrittsgelder.

Studienfahrt "Azoren" (Neu)

( ab Sa., 16.9., Uhr, )

Unterwegs auf den Azoren oder "Inselhüpfen im Atlantik"
Für die langfristige Urlaubsplanung wird bereits jetzt eine 10-tägige VHS-Studienfahrt für den 16. bis 25. September 2017 angekündigt. Unter anderem bietet die Reise das Kennenlernen einer herrlichen Landschaft, anderer Kulturen, Sitten und Gebräuche. Wir erkunden dazu drei Inseln der Azoren: São Miguel, Faial und Pico. Auf São Miguel gibt es Ganztagsausflüge nach Lagoa do Fogo, in die Bergwelt von Sete Cidades, zum dicht begrünten Vulkangipfel des Cabeço und in die vulkanbrodelnde Gegend nach Furnas, wo alleine der rustikale Eintopf „aus der Erde“ ein besonderes Erlebnis ist. In Nordeste besuchen wir einzigartige Aussichtspunkte. Per Flug geht’s auf die Insel Faial und per Fähre zur Nachbarinsel Pico mit dem gleichnamigen höchsten Bergs Portugals, besonders sehenswert aber wegen der rauhen Vulkanlandschaft. Untergebracht sind wir in ****-Hotels und lassen uns von der heimischen Küche verwöhnen.

Ein Informationsabend und Anmeldefristen werden im nächsten VHS-Programmheft genannt. Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert unter www.sprang.eu eingesehen werden. Auf der Homepage sind Kontaktdaten für Anmeldungen, die bereits jetzt möglich sind, enthalten.

Studienfahrt "Azoren"

( ab Sa., 16.9., Uhr, )

10 Tage unterwegs zu und auf den Azoren mit „Inselhüpfen im Atlantik“

Unter anderem bietet die Reise das Kennenlernen einer herrlichen Landschaft, anderer Kulturen, Sitten und Gebräuche. Wir erkunden dazu drei Inseln der Azoren: São Miguel, Faial und Pico.
Auf São Miguel gibt es Ganztagsausflüge nach Lagoa do Fogo, in die Bergwelt von Sete Cidades, zum dicht begrünten Vulkangipfel des Cabeço und in die vulkanbrodelnde Gegend nach Furnas, wo alleine der rustikale
Eintopf „aus der Erde“ ein besonderes Erlebnis ist. In Nordeste besuchen wir einzigartige Aussichtspunkte.
Per Flug geht’s auf die Insel Faial und per Fähre zur Nachbarinsel Pico mit dem gleichnamigen höchsten Bergs Portugals, besonders sehenswert aber wegen der rauhen Vulkanlandschaft. Untergebracht sind wir in ****-Hotels und lassen uns von der heimischen Küche verwöhnen.
Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert unter www.sprang.eu eingesehen werden.

Ein Informationsabend/Vortrag findet am Dienstag, 09.05.2017 statt. Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert unter www.sprang.eu eingesehen werden. Auf der Homepage sind Kontaktdaten für Anmeldungen, die bereits jetzt möglich sind, enthalten.
Anmeldeschluss ist der 15.05.2017.



Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen