Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Länderkunde

Seite 1 von 1

Studienfahrt "Kroatien"

( ab 27.10.2018, Uhr, )

Dalmatien mit einem regional-kulinarischen Schwerpunkt

Ein Informationsabend und Anmeldefristen werden im nächsten VHS-Programmheft genannt. Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert unter www.sprang.eu eingesehen werden. Auf der Homepage sind Kontaktdaten für Anmeldungen, die bereits jetzt möglich sind, enthalten.

Studienfahrt "Kulinarisches Kroatien"

( ab 29.10.2018, Uhr, )

An neun Tagen Dalmatien und Istrien naturbelassen, kulturell und kulinarisch erleben

Kein Kofferschleppen auf Bahn- oder Flughäfen mit dem verbundenen Termin- oder Zeitdruck. Deshalb biete ich die Studienfahrt nach Kroatien als Busreise ab Leer (ZOB) in 3-4-Sterne Hotels mit Halbpension und vielen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Genüssen an.
Sehenswürdigkeiten während der Studienfahrt:
• Besichtigungen mit deutschsprachigem Stadtführer in Ljubljana, Zadar, Dubrovnik, Split und Bled • Besuch des Franziskanerklosters und
Kathedrale in Dubrovnik • Entspanntes Ambiente am Fluss Cetina • Besuch des Sees in Imotski • Besichtigung des Diokletianpalastes in Split • Besuch der Kathedrale in Split • Bootsfahrt auf dem Fluss Cetina ab Omis zu den Radmanove Mlinice • Fahrt auf dem traditionellen Boot „Pletna “ zur Marienkirche zur kleinen Insel in der Mitte des Sees (einzige Insel Sloweniens) mit Besichtigung der „Wunschglocke“ aus dem Jahre 1534
Kulinarisches während der Studienfahrt:
• Besichtigung Trüffelfarm der Familie Karlic im idyllischen Ort Paladini mit Trüffelsuche, Trüffelprobe, Trüffelomelette und 1 Glas Wein • Besichtigung Olivenbetrieb Butic in Brisevo mit Olivenernte, Schinken- und Käseprobe, Mittagessen, Dessert, 1 Glas Wein und Wasser • Weinprobe in Imotski (3 Weinsorten mit Schinken und Käse) • Ganztägiger Schiffsausflug über das kristallklare Meer zur Insel Brac (an Bord: Kaffee, Gebäck, Schnaps und traditionellem Fischpicknick, wahlweise auch Fleisch) • „Flavor of Croatia:“ Ethnodorf Zagora (Eine Tour durch den Olivenanbau mit Willkommenslikör, Olivenölprobe, Käse und Wein)
An Kosten werden pro Person im Doppelzimmer ca. 1.200 € entstehen.
Detaillierte Informationen können jeweils aktualisiert auf der Homepage www.sprang.eu eingesehen werden.

Dr. Helmut Sprang, Realschulrektor i. R., nimmt Ihre Anmeldung entgegen (Telefon 04956 926424). Von ihm erfahren Sie auch, ob bis Anfang Oktober 2018 noch Plätze vergeben werden können, denn Anmeldeschluss war der 26. Juni 2018

Bilder der Erde: "Mein Prag - die goldene Stadt an der Moldau" (Neu)

( ab 06.11.2018, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Live-Multivisonsshow

Sie lieben Musik und die schönen Künste? Dann gehören Sie auch zu den Menschen, die Prag besucht haben müssen. Eine Stadt, die mit der Musik und der Kulturgeschichte lebt. Eine Stadt, die jeden in ihren Bann zieht, ob alt ob jung. Gehen Sie mit Reiner Kerner auf einen 90 Minuten dauernden Stadtrundgang und erfahren Sie, was es eigentlich mit der Bezeichnung "Goldene Stadt" auf sich hat. Genießen Sie den ewigen Fluss, der die Künstler inspiriert hat - die Moldau.
Gemeinsam besuchen wir eine Stadt, die durch die verschiedensten Baustile geprägt ist, entdecken jahrhundertealte Friedhöfe und viele Highlights mehr.
Reiner Kerner nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Stadt und ihre Geschichte - und ihren Geschichtchen. Er kommentiert live seinen multimedialen HDAV-Reisevortrag, der Ihnen mit Kommentar und Filmausschnitten in beeindruckenden Bildern einen kurzweiligen Abend bietet.

Israel und die Sicherheitslage im Nahen Osten (EDIC) (NEU)

( ab 07.11.2018, 19.30 Uhr, VHS Blinke 55; Raum H )

Der Nahost-Konflikt ist gerade in letzter Zeit wieder in den Vordergrund gerückt und Israel feiert in 2018 sein 70-jähriges Bestehen. Mit seinem Vortrag möchte Andreas Epple neben Eindrücken aus einer Israelreise die Geschichte des Staates Israels und seiner Nachbarländer darstellen und mit der aktuellen Sicherheitslage verknüpfen. Es werden Hintergründe der vielfältigen Konflikte im Nahen Osten zwischen Israelis und den Palästinensern, unter den Arabern selber und zwischen den Glaubensrichtungen aufgezeigt. Der Referent ist Mitglied der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Sicherheitspolitik und interessiert sich seit 35 Jahren für den Nahen Osten.

Humor und Sozialismus (Neu) (EDIC)

( ab 21.11.2018, 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Vortrag mit Bildern

In den kommunistischen Ländern war nicht alles schlecht, wie es heute oft behauptet wird. Es gab Bereiche, in denen man sich mit dem Westen nicht nur messen konnte, sondern sogar überlegen war. Dazu gehörte der Humor, vor allem der politische Humor.

„Proletarier aller Länder vereinigt euch!
Ich bitte gehorsamst fragen zu dürfen wozu?“, schrieb der bekannte polnische Autor Stanislaw Jerzy Lec.
Politische Witze, Satiren und Karikaturen, die den grauen Alltag des Sozialismus aufs Korn nahmen, waren in allen Staaten des ehemaligen Ostblocks besonders beliebt. In Polen blühte die politische Satire mehr als anderswo und die Künstler nutzten ihre Freiräume. Bereits in den 1950-er Jahren haben zwei Autoren, Stanislaw Jerzy Lec, mit seinen „Unfrisierten Gedanken“, und Slawomir Mrozek mit der Kurzerzählung „Der Elefant“, die deutsche Öffentlichkeit auf sich aufmerksam gemacht.
Der Vortrag präsentiert witzige Texte, Karikaturen und Bilder über den Alltag im Sozialismus, nach dem Motto: „Wenn es nichts zu lachen gibt, kommen Satiriker auf die Welt“.

Bilder der Erde: "Kamschatka - der Abenteuertraum" (Neu)

( ab 04.12.2018, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Live-Multivisionsshow

Im Sommer 2014 zog es meine Partnerin und mich in eine der entlegensten Regionen der Erde, nach Kamtschatka. Als "Kamtschatkaneulinge" wollten wir uns am höchsten Vulkan der Halbinsel im Osten Russlands versuchen. Eine klassische Vulkanexpedition auf den Kljuschewskaja Sopka, höchster aktiver Vulkan Eurasiens mit ca. 4.750m, kein zu unterschätzendes Ziel. Kenner sagen, eine Profiexpedition.
Eine Tour, die eine der härtesten, spektakulärsten und eindrucksvollsten Expeditionen wurde, die wir bis dahin erlebt hatten. Das Wetter, wilde, unwegsame und ursprüngliche Landschaften, Gletscher, der Vulkan mit seinen Tücken sowie die Last der Expeditionsausrüstung auf dem Rücken, ließen die Tour zur absoluten Herausforderung für Mensch und Material werden. Worte für diese archaische Landschaft zu finden ist schwer. Man muss es gesehen, erlebt, und gespürt haben. Der Lohn der Mühen: Einmalige und unvergessliche Momente in einer ursprünglichen Wildnis. Auf alten Bärenpfaden zu den Ursprüngen des Lebens, intensiver kann man Kamtschatka kaum erleben! Kommen Sie mit auf eine Abenteuertour durch ein Land der Extreme, am anderen Ende der Welt und lassen Sie sich vom atemberaubenden Naturschauspektakel "Kamtschatka" gefangen nehmen.

Bilder der Erde: "Westpapua - Neuguinea" (Neu)

( ab 15.01.2019, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Live-Multivisionsshow

Von Jayapura an der Nordküste brachte eine kleine Propellermaschine den Referenten ins von undurchdringlichem Regenwald abgeschnittene Bergland. Hier begann das Trekking in die Stammesgebiete der Dani und Lani, deren uralte, steinzeitliche Kultur sich durch den Druck der indonesischen Regierung und die allgegenwärtigen Missionsaktivitäten im Umbruch befindet. Noch existieren ihre traditionellen Kulte und Gebräuche - aber immer mehr wird all das von pseudo-modernen Elementen überlagert.
Harte Urwaldetappen, unerwartete Begegnungen und eine Bevölkerung, für die die fremden Weißen noch etwas ganz Besonderes darstellten, bestimmten die folgenden Tage. Immer wurden sie freundlich aufgenommen, einmal sogar mit wildem Scheinkampf nackter Krieger begrüßt und anschließend zur Teilnahme am faszinierenden und doch so fremdartigen Schweinefest eingeladen. Totenfeiern mit vielen Gästen, der Aufstieg zu verborgenen Salzquellen, der Besuch bei einer 360jährigen Mumie oder die Suche nach ausgefallenen Urwaldfrüchten sowie das zufällige Treffen auf einer Art Stammesgericht präsentierten jeweils Unerwartetes und häufig prickelnd Spannendes.
Einen besonderen Höhepunkt stellte der Besuch beim Menirem-Fischerstamm an der Nordküste dar, den der Referent einen ganzen Tag lang bei der Herstellung von Sago und dessen Verzehr begleiten durften, wobei die Sago-Würmer einen wichtigen Teil bildeten.

Heimische Insekten - bedrohte Vielfalt (Neu)

( ab 30.01.2019, 19.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

In Kooperation mit der Naturschutzstation Ems
In einer Präsentation wird die Mannigfaltigkeit heimischer Insekten dargestellt und geordnet sowie einfache Unterscheidungsmerkmale vermittelt. Lebenszyklus im Jahresverlauf, Lebensräume und Funktion der Insekten im Naturhaushalt werden exemplarisch erläutert. Am Schluss wird auf die aktuelle Bedrohung der Insektenwelt eingegangen und Wege zu ihrem Schutz aufgezeigt.

Bilder der Erde: "Mit dem Fahrrad durch Japan" (Neu)

( ab 12.02.2019, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Live-Multivisonsshow

Von der Nordspitze bis tief in den Süden war ich mit dem Fahrrad 3.733 Kilometer in Japan unterwegs. Dies sowohl in Gegenden, wo sich fast nie Menschen aus dem Westen blicken lassen, als auch in bekannten Orten wie der früheren Hauptstadt Kyoto, der Tempelstadt Nikko und dem durch eine Atombombe zerstörten Hiroshima. Außerdem fuhr ich die Flanke des Vulkans Unzen herauf, sah wilde Affen, leuchtende Quallen sowie einen blauen Tümpel, Schreine, Tempel, riesige Lachse und die berühmten drei Affen als Schnitzerei, die sich Mund, Augen und Ohren zuhalten.
Ich berichte auch von ungewöhnlichen Begegnungen mit vielen stets freundlichen Japanern und darüber, ob gängige Klischees wie extrem gepflegte Gärten mit geharktem Kies und aufgeräumte, saubere Wohnungen mit minimalistischer Einrichtung wirklich stimmen.

Bilder der Erde: "Sardinien" (Neu)

( ab 12.03.2019, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Live-Multivisonsshow

Mit dem Auto bis nach Livorno, eine Sternennacht auf dem Deck der "Moby Wonder", und schon taucht man ein in eine komplett andere Welt - in eine entspannte Welt, die auf kleinem Raum alles bietet: bretonische Felslandschaften, skandinavische Fjorde, Korkeichen, Pinien, stille Buchten, kristallklares Wasser an unzähligen, kaum fassbar schönen Stränden, bizarre Kletterfelsen in einsamen Bergwelten und vor allem auch sehr sympathische Menschen.
Meine Freundin und ich "eroberten" die Insel mit dem Auto, zu Fuß, mit Kajak, Flossen und Gleitschirm. Wir besuchten sardische Feste, übernachteten bei den Wildpferden auf der Hochebene Giara, fuhren in der Morgendämmerung mit Fischern auf das Meer hinaus und unterhielten und mit Künstlern, Bauern und Winzern, um mehr über dieses Land, seine Bewohner und seine Geschichte zu erfahren.
Seit 2011 besuchen wir die Insel jedes Jahr und kennen inzwischen die meisten der schönen Plätze entlang der 1.800 Kilometer langen Küste Sardiniens. Dank meines motorisierten Gleitschirms zeige ich die Insel auch aus ungewöhnlichen Perspektiven und präsentiere diese humorvoll und mit viel Liebe für dieses kleine Paradies im Zentrum des Mittelmeeres.
Sardinien duftet nach Macchia und Meer - die Schönheit des Augenblicks ist allgegenwärtig.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen