Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Länderkunde

Seite 1 von 2

Der Fuchs - Schelm und Nützling(Neu)

( ab 12.03.2019, 19.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Der Rotfuchs (Vulpes vulpes) ist eines der erfolgreichsten Säugetiere der Welt, ein Geniestreich der Evolution. In ihm vereinen sich Schönheit und sprichwörtliche Schläue, unbändiger Überlebenswille und einzigartige Anpassungsfähigkeit.
Dennoch wissen viele Menschen auch heutzutage nur wenig über diese ebenso hübschen, wie intelligenten Tiere. Viele sehen Füchse als Beutekonkurrenten, haben Sorge um Fuchskrankheiten aufgrund von Fehlinformationen und bewusst gestreuten Verunsicherungen, oder sehen sie einfach als schwierig zu überlistende und gerade deswegen so attraktive Jagdbeute. Nur wenige wissen dagegen, dass Füchse fürsorgliche Eltern, verspielte Schelme und unersetzliche Gesundheitspolizisten, exzellente Mäusejäger und listenreiche Überlebenskünstler in einer von Menschen beherrschten Welt sind.
Diese Power Point Präsentation bringt den Teilnehmer*innen unser Zusammenleben mit den Füchsen näher, nimmt Ängste aufgrund von Fehlinformationen und zeigt auf, dass wir sie als wichtige Gesundheitspolizisten benötigen.

Bilder der Erde: "Sardinien" (Neu)

( ab 12.03.2019, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Live-Multivisonsshow

Mit dem Auto bis nach Livorno, eine Sternennacht auf dem Deck der "Moby Wonder", und schon taucht man ein in eine komplett andere Welt - in eine entspannte Welt, die auf kleinem Raum alles bietet: bretonische Felslandschaften, skandinavische Fjorde, Korkeichen, Pinien, stille Buchten, kristallklares Wasser an unzähligen, kaum fassbar schönen Stränden, bizarre Kletterfelsen in einsamen Bergwelten und vor allem auch sehr sympathische Menschen.
Meine Freundin und ich "eroberten" die Insel mit dem Auto, zu Fuß, mit Kajak, Flossen und Gleitschirm. Wir besuchten sardische Feste, übernachteten bei den Wildpferden auf der Hochebene Giara, fuhren in der Morgendämmerung mit Fischern auf das Meer hinaus und unterhielten und mit Künstlern, Bauern und Winzern, um mehr über dieses Land, seine Bewohner und seine Geschichte zu erfahren.
Seit 2011 besuchen wir die Insel jedes Jahr und kennen inzwischen die meisten der schönen Plätze entlang der 1.800 Kilometer langen Küste Sardiniens. Dank meines motorisierten Gleitschirms zeige ich die Insel auch aus ungewöhnlichen Perspektiven und präsentiere diese humorvoll und mit viel Liebe für dieses kleine Paradies im Zentrum des Mittelmeeres.
Sardinien duftet nach Macchia und Meer - die Schönheit des Augenblicks ist allgegenwärtig.

Israel; Land, Leute und der Nahost-Konflikt (neu)

(Bunde, ab 14.03.2019, 19.30 Uhr, Bunde, Dorfgemeinschaftsanlage )

Vortrag in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP e.V.)
Der Nahost-Konflikt ist in letzter Zeit wieder in den Vordergrund gerückt, und Israel feierte sein 70-jähriges Bestehen. Mit seinem Vortrag möchte Andreas Epple neben Eindrücken aus einer Israelreise die Geschichte des Staates Israels und seiner Nachbarländer darstellen und mit der aktuellen Sicherheitslage verknüpfen. Es werden Hintergründe der vielfältigen Konflikte im Nahen Osten zwischen Israelis und den Palästinensern, unter den Araber*innen selbst und zwischen den Glaubensrichtungen aufgezeigt. Der Referent ist Mitglied der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Sicherheitspolitik und interessiert sich seit 35 Jahren für den Nahen Osten.

Bochum ich komme aus dir...(EDIC)

( ab 20.03.2019, 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 3 )

Vortrag mit Bildern
Das Ruhrgebiet ist eine multikulturelle Region, und das nicht erst seit gestern. Polen waren die ersten Einwanderer, die ins Ruhrgebiet kamen. Polnische Familiennamen gehören zur Ruhr-Region, wie der Fußballclub Schalke 04, wo immer viele polnischstämmige Spieler spielten.

Infolge der einsetzenden Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, kam es zu großen Bevölkerungswanderungen. Ins Ruhrgebiet kamen in den 1870er und 1880er Jahren tausende Arbeitskräfte aus den preußischen Ostprovinzen. Im Deutschen Reich sprach man sogar von der „Gefahr einer Überschwemmung des Reiches durch die Slawen“.
Die jungen polnischsprachigen Migranten, ca. 400.000, arbeiteten vornehmlich in den großen Zechen des Reviers, von denen einige im Volksmund „Polenzechen“ genannt wurden.
Auch heute erkennt man noch die Prägung der Bevölkerung des Ruhrgebiets durch die polnischen Zuwanderer, aber das Bewusstsein für die polnische Abstammung ist bei der großen Mehrheit der Nachfahren nicht mehr vorhanden.
Der Vortrag gibt Einblicke in die größtenteils noch unbekannte Geschichte der Einwanderung und zeigt Parallelen zur heutigen Situation.

Brutvögel der Emsvorländer

( ab 20.03.2019, 19.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Einführungsvortrag zur Exkursion
In Kooperation mit der Naturschutzstation Ems
Im Europäischen Vogelschutzgebiet „Emsmarsch von Leer bis Emden“ brüten zahlreiche verschiedene, zum Teil seltene Vogelarten. Wiesen und Weiden, Röhrichte, Gewässer und Auwälder beherbergen jeweils ganz eigene, charakteristische Vogelgemeinschaften. Diese werden zur Einführung in einem Lichtbildervortrag vorgestellt (für Neueinsteiger), danach in frühmorgendlicher Exkursion vor Ort erkundet. Vorgestellt werden Erkennungsmerkmale wie Gefiederfärbung und arttypischer Gesang, aber auch Weiteres zur Ökologie, zum Verhalten und zur Gefährdung. Zu den (witterungsabhängigen) Exkursionen sollten ein Fernglas und falls vorhanden ein Vogelbestimmungsbuch mitgebracht werden.

Brutvögel der Emsvorländer - Exkursion I

( Samstag, 13.04.2019, 06.00 Uhr )

Exkursion - Termin I
In Kooperation mit der Naturschutzstation Ems
Im Europäischen Vogelschutzgebiet „Emsmarsch von Leer bis Emden“ brüten zahlreiche verschiedene, zum Teil seltene Vogelarten. Wiesen und Weiden, Röhrichte, Gewässer und Auwälder beherbergen jeweils ganz eigene, charakteristische Vogelgemeinschaften. Diese werden zur Einführung in einem Lichtbildervortrag vorgestellt (für Neueinsteiger), danach in frühmorgendlicher Exkursion vor Ort erkundet. Vorgestellt werden Erkennungsmerkmale wie Gefiederfärbung und arttypischer Gesang, aber auch Weiteres zur Ökologie, zum Verhalten und zur Gefährdung. Zu den (witterungsabhängigen) Exkursionen sollten ein Fernglas und falls vorhanden ein Vogelbestimmungsbuch mitgebracht werden.

Europawahlen 2019 (Neu) (EDIC)

( ab 25.04.2019, 18.30 Uhr, VHS Blinke 55; Raum H )

Termin I
Vom 23. – 26. Mai sind in Europa die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen das neue EU-Parlament zu wählen. Wir informieren über das Herz der europäischen Demokratie. Was die Europäische Union für die Bürgerinnen und Bürger tut und was nicht und wir präsentieren die Leistungsbilanz der EU mit Blick auf unsere Region.

Europawahlen 2019 (Neu) (EDIC)

( ab 09.05.2019, 18.30 Uhr, VHS Blinke 55; Raum H )

Termin II
Vom 23. – 26. Mai sind in Europa die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen das neue EU-Parlament zu wählen. Wir informieren über das Herz der europäischen Demokratie. Was die Europäische Union für die Bürgerinnen und Bürger tut und was nicht und wir präsentieren die Leistungsbilanz der EU mit Blick auf unsere Region.

Brutvögel der Emsvorländer - Exkursion II

( Samstag, 11.05.2019, 06.00 Uhr )

Exkursion - Termin I
In Kooperation mit der Naturschutzstation Ems
Im Europäischen Vogelschutzgebiet „Emsmarsch von Leer bis Emden“ brüten zahlreiche verschiedene, zum Teil seltene Vogelarten. Wiesen und Weiden, Röhrichte, Gewässer und Auwälder beherbergen jeweils ganz eigene, charakteristische Vogelgemeinschaften. Diese werden zur Einführung in einem Lichtbildervortrag vorgestellt (für Neueinsteiger), danach in frühmorgendlicher Exkursion vor Ort erkundet. Vorgestellt werden Erkennungsmerkmale wie Gefiederfärbung und arttypischer Gesang, aber auch Weiteres zur Ökologie, zum Verhalten und zur Gefährdung. Zu den (witterungsabhängigen) Exkursionen sollten ein Fernglas und falls vorhanden ein Vogelbestimmungsbuch mitgebracht werden.

Europawahlen 2019 (Neu) (EDIC)

( ab 23.05.2019, 18.30 Uhr, VHS Blinke 55; Raum H )

Termin III
Vom 23. – 26. Mai sind in Europa die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen das neue EU-Parlament zu wählen. Wir informieren über das Herz der europäischen Demokratie. Was die Europäische Union für die Bürgerinnen und Bürger tut und was nicht und wir präsentieren die Leistungsbilanz der EU mit Blick auf unsere Region.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen