Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kalender

Suche in unserer Kursdatenbank

Kursangebote / Kalender

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Klöppeln, Tricks im Tüll - Grundspitzen" (Nr. 1818334638) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.
Gefundene Veranstaltungen:

Seite 57 von 65

Werte ohne Glauben I (Neu)

( ab Fr., 18.5., 16.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Humanistische Reihe I (Grundlagen)
Im Mainstream wird angenommen, dass Werte nur von gläubigen Menschen vertreten werden, aber stattdessen wurden die Werte der Aufklärung entgegen Glaubensdogmen erstritten.
a) Welche Werte sind das und wie formt sich daraus eine humanistische Weltsicht und ein praktischer Humanismus?
b) Gibt es einen Lebenssinn ohne einen Jenseits-Bezug?
c) Welches Menschenbild entspricht unserer Moderne?
d) Was kann unter einer humanistischen Spiritualität verstanden werden?
e) Welcher Liberalismus kann eine offene Gesellschaft beflügeln und verantwortliches Handeln ermöglichen?
Ziel soll es sein, diese und weitere Grundsatzfragen in einem offenen, philosophischen Erkenntnisprozess zu klären. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Brutvögel der Emsvorländer - Exkursion II (Neu)

( ab Sa., 19.5., 5.30 Uhr, Der Treffpunkt wird am Vortragsabend bekannt gegeben )

Exkursion - Termin II
In Kooperation mit der Naturschutzstation Ems
Im Europäischen Vogelschutzgebiet „Emsmarsch von Leer bis Emden“ brüten alljährlich zahlreiche verschiedene, zum Teil seltene Vogelarten. Entlang der Ems beherbergen Wiesen und Weiden, Röhrichte und Riede, Gewässer und Auwälder jeweils ganz eigene, charakteristische Vogelgemeinschaften. Diese werden zur Einführung in einem Lichtbildervortrag vorgestellt, danach in frühmorgendlicher Exkursion vor Ort erkundet. Vorgestellt werden Erkennungsmerkmale wie Gefiederfärbung und arttypischer Gesang, aber auch Interessantes zur Ökologie, zum Verhalten und zur Gefährdungssituation an der Ems und darüber hinaus. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, zu den Exkursionen sollten ein Fernglas und falls vorhanden ein Vogelbestimmungsbuch mitgebracht werden.

3D-Druck - Vom Modell zum Druck (BU) (Neu)

( ab Mi., 23.5., 8.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 7 )

Bildungsurlaub
Man hört überall vom 3D-Druck. In diesem Kurs wird ein Überblick über das Thema gegeben. Es werden die unterschiedlichen Techniken angesprochen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist das Erstellen von eignen 3D-Modellen und alle Vorbereitungen um die Modelle zum Drucken vorzubereiten. Die 3D-Modelle sollen im Anschluß gedruckt werden. Es sollen auch verschiedene Methoden zur Optimierung von 3D-Drucken angesprochen werden.

Effektiv miteinander kommunizieren (neu)

(Weener, ab Mi., 23.5., 19.30 Uhr, Weener, Oberschule, Gebäude III, Floorenstraße )

Nach M. B. Rosenberg
Wir können nicht "nicht kommunizieren". Unbewusst senden wir Signale und lösen damit Reaktionen bei unserem Gegenüber aus. Häufige Folgen sind Konflikte, die den Alltag unnötig belasten, weil keine/r sich verstanden fühlt.
Der Kurs zeigt Ihnen, wie Sie zum Aufbau und Erhaltung einer befriedigenden Beziehung beitragen können, um dadurch Ihrem Alltag mehr Lebensqualität zu geben.
Des Weiteren beleuchten wir, wie Sie auf Angriffe reagieren können und damit die Situation entschärfen. Ganz nebenbei lernen Sie sich selber besser kennen.
Für Rückfragen erreichen Sie mich unter 0163 3663378.

Jazz: KAZE

( ab Fr., 25.5., 20.00 Uhr, Kulturspeicher, Wilhelminengang )

Christian Pruvost – trumpet
Natsuki Tamura – trumpet
Satoko Fujii – piano
Peter Orins – drums

Schon die Instrumentierung des Quartetts - Klavier, Schlagzeug, zwei Trompeten, kein Bass - lässt aufhorchen. Sie ist derart ungewöhnlich, dass man die Band schon allein deswegen lieben müsste. Um solche vorschnellen Zuneigungen ging es der japanischen Pianistin und Komponistin Satoko Fujii allerdings wohl nicht, als sie die mit doppeltem Blech besetzte Band KAZE formierte. In der Welt der improvisierten Musik gehört sie seit den 1990er-Jahren zu den ganz großen Stimmen. Das japanisch-französische Quartett KAZE ist deshalb zunächst einmal eine weitere musikalische Bewegung in Fujiis ewiger Suche nach bisher nicht ausprobierten Ausdrucksmöglichkeiten.

Die in Tokio geborene Musikerin hat in ihrer künstlerischen Karriere vieles von dem in die eigene Klangkunst eingewoben, was in Japan oder woanders in der Welt ihr Interesse weckte. In Fujiis umfangreicher Diskografie finden sich Einflüsse von Klassik, japanischer Folklore und Neuer Musik, von Bigbands, Free Jazz, Punk und Rock. Je nach Projekt und Formation, ob solistisch, im Duo, Trio, Quartett oder Großensemble, kommen diese Einflüsse mal mehr, mal weniger zum Tragen. Am Ende ist es aber stets Satoko Fujiis eigene Handschrift, die zu hören ist und die sie im Gegenwartsjazz so einzigartig macht.

Die Musikerin, die aufgrund ihrer Orchesterarbeiten auch schon als »The Ellington of Free Jazz« bezeichnet worden ist, kommt mit KAZE zum zweiten Mal nach Leer. Geblieben ist die kongeniale Besetzung der Band: Da ist zunächst Natsuki Tamura, Fujiis Ehemann und in fast all ihren Projekten ihr musikalischer Partner. Im Quartett KAZE bildet Tamura mit dem Franzosen Christian Pruvost das Herz der Musik, ein Trompetenduo, das das zwischen Abstraktion, impressionistischen Passagen und energetischem Drängen wechselnde Klangbild der Band maßgeblich prägt.

Ebenfalls aus Frankreich kommt der Schlagzeuger Peter Orins. Zusammen mit Sa-toko Fujii führt er die abenteuerlichen Höhenflüge der Trompetenartisten Tamura und Pruvost zurück in Bodennähe. Oder Klavier und Schlagzeug fliegen einfach mit, KAZE ist schließlich das japanische Wort für Wind. Das Ergebnis ist in jedem Fall große Musik, nicht vergleichbar mit irgendeiner anderen Jazzband unserer Tage, fesselnd vom ersten Räuspern, Fauchen und Röcheln der Trompeten bis zum letzten Klavierton oder Schlagzeugbeat.

Fototour - Mit dem Fahrrad entlang der Ems von Leer nach Papenburg (Neu)

( ab Sa., 26.5., 10.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum A )

Unser Ziel in diesem Semester ist Papenburg. Wir starten in Leer, fahren über die kleinen Dörfer wie Esklum, Driver, Grotegaste und Mittling-Mark nach Papenburg. Zurück geht es mit der Bahn. Die Fahrkarten besorgen wir vor Ort und die Kosten sind nicht in den Kursgebühren enthalten. Die Fahrradtour beginnt am Samstag um 10 Uhr in Leer am Bahnhof.

Am Sonntag ist die Bildbesprechung.

Nia® - Tanz der Meridiane (neu)

( ab Sa., 26.5., 11.00 Uhr, AOK Leer, Brunnenstr. 10, Gebäude auf dem Parkplatz, Bewegungsraum )

In Bewegung kommen, tanzen, kreativ sein, entspannen und Kraft schöpfen
In diesem Seminar geht es vor allem darum, sich selbst wahrzunehmen, Körper und Seele zu spüren, sich tänzerisch auszudrücken, kreativ zu sein und sich etwas Gutes zu tun.
Seminarinhalte:
- sanftes, ganzheitliches Körpertraining
- NIA Tanz / Fokus Meridiane
- Meridianmassage
- Entspannung mit Klangschalen
Das Seminar ist für alle, die Freude am kreativen Ausdruck, Körperwahrnehmung und tänzerischer Bewegung haben.

Kinesiologie zum Kennenlernen

( ab Sa., 26.5., 10.00 Uhr, Haneburg, Saal I )

Eine Einführung in Theorie und Praxis. Kinesiologie ist ein wunderbares Werkzeug, das sehr vielfältig eingesetzt werden kann. Sie ist eine Zusammensetzung von überlieferter östlicher Heilkunst und moderner westlicher Medizin. Sie lernen in diesem Kurs die Kinesiologie kennen und an Beispielen anzuwenden. Durch die differenzierte Testung der Muskulatur können Störungen, Stressfaktoren und Konflikte zugeordnet werden. So können Lösungen für Lernblockaden, Prüfungsängste, Stress, Allergien und Anderes gefunden werden. Vermittelt werden auch Regeln, die für gute Ergebnisse des Testens erforderlich sind. Im Workshop werden Sie viel Zeit für das Ausprobieren und für Fragen haben.

Der Dollart und der Krabbenfang (neu)

(Jemgum, ab Sa., 26.5., 14.30 Uhr, Ditzum-Hafen bzw. Außenanleger )

Exkursion
Wissenswertes über das Zusammenspiel zwischen Ems und Dollart bei einer Krabbenkutterfahrt erfahren und erleben!
Dieser Kurs wird aktiv auf dem Traditionskutter "HEIKE" in Kooperation mit dem Verein Ostfriesischer Krabbenkutter e. V. durchgeführt. Nach dem Ablegen in Ditzum wird bei der Fahrt emsaufwärts Wissenswertes über die Jahrhunderte andauernde Entstehung des Dollarts und dem heutigen Verlauf der Ems, dem baulichen Zweck des Geisedamms und dem Fischfang auf Ems und Dollart berichtet. Während des Krabbenfischens vor der niederländischen Küste erklärt der Schiffsführer anhand des Fangs vor Ort die Fischvielfalt in unseren heimischen Gewässern. Die ins Netz gegangenen Sandgarnelen werden an Bord gekocht und direkt als Handverkostung an die Teilnehmenden ausgegeben.

Keltische Harfe (neu)

(Moormerland, ab Sa., 26.5., 11.00 Uhr, 26632 Ihlow, Musik am Sandwater, Oldersumer Str. 7 )

Wochenendseminar
Keine Scheu vor dem königlichen Instrument!
In diesem Wochenendkurs kann Jede/r mit und ohne musikalische Vorkenntnisse die keltische Harfe unter professioneller Anleitung der diplomierten Musikerin
Agnes Waehneldt für sich entdecken. Eigene Hakenharfen können mitgebracht werden. 4-6 hochwertige Neuinstrumente stehen zur Verfügung. Es werden leichte Weisen gemeinsam erlernt. Dabei kann die Melodiehand, sowie die
Harmoniebegleitung je nach Könnenstand einzeln, oder auch schon zusammen gespielt werden. Keltische Begleitungstechniken zu Liedern in Verbindung mit den ersten Grundlagen der Harmonielehre werden praktisch umgesetzt. Im gemeinsamen Zusammenspiel mit dem Harfenkreis setzen sich alle Beiträge der unterschiedlichen Könnenstufen zu einem kompletten Gesamtklang zusammen und lassen den Teilnehmenden in ein neues Klangerlebnis eintauchen und verzaubern. Ziel des Kurses ist, dass Jede/r die Erfahrung der ersten praktischen Grundlagen des Harfespiels erlernt, um entscheiden zu können, ob das Instrument etwas für die persönliche Zukunft ist.

Seite 57 von 65

Suche in unserem Internetportal

Sie sind auf der Suche nach einem bestimmten Thema, aber finden es nicht im Menü? Dann können Sie unser Portal nach Ihren Stichworten durchsuchen. Hinweis: Die Newsmeldungen sind in den Ergebnissen nicht enthalten.

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen